Ämter und Dienste


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)
Sitemap Impressum Kontakt

Anliegen A-Z: Schülerbeförderung

Beschreibung

Aktuelle Schulwegpläne und Schulbus-Fahrpläne finden Sie hier!

Aufgrund der Bestimmungen des Schulgesetzes NRW und der Schülerfahrkosten-
verordnung übernimmt der Schulträger auf Antrag die Schülerfahrkosten, die für die Beförderung zur nächstgelegenen Schule und zurück notwendig entstehen.

Schülerfahrkosten entstehen, wenn der Schulweg in der einfachen
Entfernung für die Schülerin/den Schüler
  • in der Primarstufe (Klassen 1-4) mehr als 2 km
  • in der Sekundarstufe I (Klassen 5-10) mehr als 3,5 km
  • in der Sekundarstufe II (Jahrgang 11-13) mehr als 5 km
beträgt.

Schulweg ist der kürzeste Weg (Fußweg) zwischen der Wohnung der Schülerin/des Schülers und der nächstgelegenen Schule oder dem Unterrichtsort. Unabhängig von der Länge des Schulweges entstehen Fahrkosten notwendig, wenn die Schülerin/der Schüler nicht nur vorübergehend (länger als 8 Wochen) aus gesundheitlichen Gründen oder wegen einer geistigen oder körperlichen Behinderung ein Verkehrsmittel benutzen muß. Der Nachweis wird in der Regel durch Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses geführt. Es werden nur die Kosten für die wirtschaftlichste, der Schülerin/dem Schüler zumutbare Art der Beförderung übernommen. Die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln ist in der Regel die wirtschaftlichste Beförderung, sie hat grundsätzlich Vorrang vor anderen Beförderungsarten.

--------------------

PrimaTicket: Grundschulen


Alle freifahrberechtigten Grundschüler/innen erhalten auf Antrag ein PrimaTicket. Die PrimaTickets werden von der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft mbH (RSVG) als Chipkarte ausgegeben. Das PrimaTicket gilt ausschließlich für den Weg von der Wohnung zur Schule und zurück. Es berechtigt zu lehrplanmäßigen Schulfahrten sowohl montags bis freitags bis 18 Uhr als auch samstags bis 15 Uhr. Es gilt weder an Sonn- und Feiertagen noch in den Schulferien. Das Ticket ist bei Verlassen der Schule zurückzugeben, bei Verlust der Chipkarte kann eine Ersatzchipkarte zum Preis von 10 € ausgestellt werden. Das PrimaTicket kann im jeweiligen Schulsekretariat beantragt werden.

--------------------

SchülerTicket: Weiterführende Schulen


Alle Schüler/innen der weiterführenden Schulen erhalten auf Antrag ein SchülerTicket.
Die SchülerTickets werden von der RSVG bzw. dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH (VRS) als Chipkarte ausgegeben. Diese Chipkarte gilt als Fahrberechtigung für den Inhaber nur in Verbindung mit einem gültigen aktuellen Schülerausweis mit Lichtbild. Das SchülerTicket ist - über die Fahrten zwischen Wohnort und Schule hinaus - zeitlich und räumlich im gesamten Tarifgebiet des VRS uneingeschränkt nutzbar. Das Ticket ist bei Verlassen der Schule zurückzugeben, bei Verlust der Chipkarte kann im RSVG-Kundenzentrum eine Ersatzchipkarte zum Preis von 10 € ausgestellt werden.
Monatliche Eigenanteile für das SchülerTicket:
  • Schüler/innen ohne Freifahrberechtigung: 30,15 €
  • 1. freifahrberechtigtes Kind der Familie : 12,00 €
  • 2. freifahrberechtigtes Kind der Familie : 6,00 €
  • 3. oder weiteres freifahrberechtigtes Kind der Familie : 0,00 €
Volljährige freifahrberechtigte Schüler/innen zahlen grundsätzlich 12 € monatlich und bleiben bei der Geschwisterstaffelung unberücksichtigt. Ein Antragsformular für das SchülerTicket ist im Schulsekretariat erhältlich.

Aktuelle Schulwegpläne und Schulbus-Fahrpläne finden Sie hier!

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner(innen)

Frau Hildegard Scheidt
E-Mail:
Telefon: 02242/888-442

Frau Irmgard Botz
E-Mail:
Telefon: 02242/888-455

Frau Gabriele Schöneberg
E-Mail:
Telefon: 02242/888-449

Frau Michaela Bungarten-Härttrich
E-Mail:
Telefon: 02242/888-448