Ämter und Dienste


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)
Sitemap Impressum Kontakt

Anliegen A-Z: Lärm- und Immissionsschutz

Beschreibung

Aufgabe des Lärm-und Immissionsschutzes ist es, insbesondere die Menschen und die Natur vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Sofern der Verdacht von schädlichen Emmissionen oder Lärmbelästigungen besteht, können sich ratsuchende Bürger/innen an das zuständige Ordnungsamt wenden. Das Ordnungsamt geht dann - ggfs. unter Einschaltung weiterer Behörden - dem geäußerten Verdacht nach.

Sie fühlen sich durch Lärm gestört?


Hier ist wichtig zu unterscheiden, von wem und welcher Quelle der Lärm verursacht wird. Je nach Art des Lärms sind andere gesetzliche Regelungen zu beachten und unterschiedliche Behörden einzuschalten. Besonders geschützt ist die Nachtruhe, gemäß Landesimmissionsschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen sind Betätigungen, die geeignet sind, die Nachtruhe zu stören, in der Zeit von 22 bis 6 Uhr untersagt.

Lärm in der Nachbarschaft (durch Geräte und Maschinen)

  • Ansprechpartner ist das Ordnungsamt.
  • Seit 2002 regelt die Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (32. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes) die Zeiten, in denen der Betrieb von Geräten und Maschinen im Freien gestattet ist. Eine Mittagszeitregelung gibt es nicht mehr. Der frühere §13 der Ordnungsbehördlichen Verordnung der Stadt Hennef (Sieg) wurde gestrichen. Grundsätzlich ist der Betrieb in der Zeit von 07.00 – 20.00 Uhr an Werktagen gestattet. Ausnahmen gelten für für den Betrieb von Freischneidern, Grastrimmern, Graskantenschneidern, Laubbläsern und Laubsammlern, diese dürfen nur in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr betrieben werden. An Sonn- und Feiertagen ist der Betrieb von Geräten und Maschinen untersagt.

Musik

  • Ansprechpartner ist das Ordnungsamt
  • Tonwiedergabegeräte (Anlagen, Fernseher, Instrumente) sind grundsätzlich nur so laut zu betreiben, dass sie niemanden nicht unerheblich belästigen. Geregelt ist dies im Landesimmissionsschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen.

Tiere

  • Ansprechpartner ist das Ordnungsamt
  • Tiere sind so zu halten, dass niemand nicht unerheblich belästigt wird. Dies ist ebenfalls im Landesimmissionsschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen geregelt.

Lärm ausgehend von Gaststätten

  • Ansprechpartner ist das Ordnungsamt

Lärm am Arbeitsplatz und ausgehend von Gewerbebetrieben


  • Ansprechpartner ist hier das Amt für Technischen Umweltschutz des Rhein-Sieg-Kreises: Dienstgebäude Kaiser-Wilhelm Platz, 53721 Siegburg, Tel.: 02241/13-0 oder http://www.rhein-sieg-kreis.de

Allgemein gilt


Rasenmäher Lärm Rasen mähen Mittagsruhe Nachtruhe

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner(innen)

Herr Jochen Breuer
E-Mail:
Telefon: 02242 / 888 187

Frau Martina Krämer
E-Mail:
Telefon: 02242/888-183

Frau Martina Fröhling
E-Mail:
Telefon: 02242/888-182