Hennef: Rathaus Wahlen 2017BriefwahlWahlhelferAnmeldung Wahlhelfer/inLinks zum Thema WahlenVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanFeuerwehr & SchutzPolizei Rhein-Sieg


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Landtagswahl 2017

Am 14. Mai 2017 findet die Wahl zum 17. Landtag in Nordrhein-Westfalen statt. Die Wählerinnen und Wähler bestimmen dann mit ihren beiden Stimmen, welche Parteien und Abgeordnete in den Landtag einziehen. Im Folgenden können Sie sich zur Landtagswahl 2017 ausführlich informieren.

Der Wahlkreis 25 – Rhein-Sieg-Kreis I

Gewählt wird in Nordrhein-Westfalen - wie schon bei der letzten Wahl vor fünf Jahren - nach einem Mischsystem aus Mehrheitswahl und Verhältniswahl. Für die Zusammensetzung des Landtags ist das Verhältnis der für die verschiedenen Parteien abgegebenen Stimmen ausschlaggebend. NRW ist in 128 Wahlkreise mit etwa gleich großer Bevölkerungszahl aufgeteilt. Hennef (Sieg) ist dem Wahlkreis 25 Rhein-Sieg-Kreis I zugeordnet, dem auch die Kommunen Eitorf, Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth und Windeck angehören. In Hennef (Sieg) werden ca. 37.000 Personen zur Stimmabgabe bei der Landtagswahl berechtigt sein.

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt (aktives Wahlrecht) ist,

  • wer das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  • wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und
  • mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl (28.04.2017) in Nordrhein-Westfalen wohnt.

Für das passive Wahlrecht gelten die gleichen Bedingungen, mit dem Unterschied, dass die Kandidatin/der Kandidat seit drei Monaten in Nordrhein-Westfalen wohnhaft sein muss.

Wie bekomme ich Briefwahlunterlagen?

Ein Wahlschein ist der Nachweis über das Wahlrecht. Mit einem Wahlschein können Sie bei der Landtagswahl in jedem Wahllokal in Ihrem Wahlbezirk wählen. Dies ist z.B. dann sinnvoll, wenn Ihr Wahllokal noch nicht barrierefrei ist und Sie persönlich in einem barrierefreien Wahllokal in Ihrer Nähe wählen möchten.

Im Regelfall erhalten Sie zusammen mit dem Wahlschein die Briefwahlunterlagen. Dann können Sie Ihre Stimme per Post abgeben.

Der Versand von Briefwahlunterlagen ist uns derzeit noch nicht möglich. Diesen Service bieten wir ab ca. Mitte April 2017 an.

Wer dann durch Briefwahl oder innerhalb dieses Wahlkreises "25 - Rhein-Sieg-Kreis I " in einem anderen Stimmbezirk als dem auf der Wahlbenachrichtigungskarte eingetragenen Stimmbezirk wählen möchte, kann dies unter Angabe: 

  • des Namens,
  • Vornamens,
  • Geburtsdatums
  • und der vollständigen Anschrift in Hennef (evtl. zusätzlich der Reiseanschrift)

bis zum 12. Mai 2017, 18.00 Uhr wie folgt beantragen:

  • Online unter Verwendung eines Online-Briefwahlantrages, den wir in Kürze online stellen werden.
  • Per E-Mail an: wahlbuero(at)hennef.de.
  • Schriftlich mittels eines frankierten Postbriefes oder per Telefax an 02242/888-7213, jeweils formlos oder unter Verwendung der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte (Versand der Karten voraussichtlich 13. bis 23.April).
    Es können mehrere Anträge in einem Postbrief zugestellt werden. Die Postanschrift lautet:
    Stadt Hennef (Sieg)
    Wahlamt
    Frankfurter Straße 97
    53773 Hennef 
  • Persönlich erreichen Sie das Briefwahlbüro ab Mitte April bis 12. Mai 2017, 18.00 Uhr. Bei Vorlage eines Ausweisdokuments, wie der Personalausweis oder Reisepass kann dort auch sofort gewählt werden.
  • Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Nach dem geltenden Wahlrecht dürfen im Interesse aller Wahlberechtigten zur Vermeidung von Wahlmissbrauch telefonisch keine Anträge entgegengenommen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Öffnungszeiten des Wahlbüros

Geöffnet hat das Briefwahlbüro ab Mitte April zu folgenden Zeiten:

  • Montag, Dienstag, Mittwoch: 8.30-12 Uhr und 14-16 Uhr
  • Donnerstag: 8.30-12 Uhr und 14-17.30 Uhr
  • Freitag: 8.30-12.30 Uhr
  • Achtung: Am Sonntag, dem 30. April ist das Briefwahlbüro von 9 Uhr bis 13 Uhr geöffnet.
  • Freitag, dem 12. Mai ist das Briefwahlbüro von 8:30 Uhr bis 18 Uhr durchgehend geöffnet. 

Das Briefwahlbüro befindet sich im Rathausneubau, in der zweiten Etage des Rathausturms (Saal Lauthausen) und ist über den Nebeneingang in der Dickstraße zu erreichen. 

Unterlagen für eine andere Person beantragen

Wer Unterlagen für eine andere Person (auch an Ehegatten oder Lebenspartner) beantragen möchte, muss durch eine schriftliche Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Weil die Wahldokumente außerdem grundsätzlich nur an den Wahlberechtigten selbst ausgehändigt oder verschickt werden, ist auch für die Entgegennahme eine Vollmacht erforderlich. Genutzt werden kann dazu der Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte. Bevollmächtigte dürfen für höchstens vier Wahlberechtigte Briefwahlunterlagen abholen. Nach dem geltenden Wahlrecht dürfen im Interesse aller Wahlberechtigten zur Vermeidung von Wahlmissbrauch telefonisch keine Anträge entgegengenommen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Wahlhelfer bei der Landtagswahl 2017

Falls Sie am Muttertag, 14. Mai 2017, noch nichts vorhaben und eine interessante Beschäftigung suchen, dann melden Sie sich doch als Wahlhelfer an. Frau Hombücher sagt Ihnen gerne welches Wahllokal noch freie Plätze hat.

Wahlamt der Stadt Hennef in Zimmer 1.01, Frankfurter Str. 97, 53773 Hennef. Die Mitarbeiterinnen des Wahlamtes sind telefonisch unter der Rufnummer: 02242/888 -216 oder -213, per Fax: 02242/888-7216 und per E-Mail: wahlbuero(at)hennef.de  erreichbar.

Der Bürgermeister

Wahlen 2017

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt