Hennef: Stadtbetriebe Wir über unsVorstand und VerwaltungsratFachbereicheAbwasserStadtentwicklungBaubetriebshofTiefbau / StraßenreinigungStraßenbau: DownloadsKontakt zu den StadtbetriebenNotfallnummern


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Aktuelles aus den Stadtbetrieben Hennef AöR


Die E-Bike-Ladestation vor dem Historischen Rathaus ist neben das Historische Rathaus an die Dickstraße zu den Fahrradabstellplätzen verlegt worden. E-Bike-Ladestation neben Historischem Rathaus(21.6.2016, ms) Die E-Bike-Ladestation vor dem Historischen Rathaus, Frankfurter Straße 97, die sich hinter dem dort aufgestellten Bücherschrank befand, ist neben das Historische Rathaus an die Dickstraße zu den Fahrradabstellplätzen verlegt worden. Ab sofort können dort E-Bikes aufgeladen werden. Es stehen zwei Steckdosen zur Verfügung.  weiter
Spatenstich mit (v.l.) Bauleiter Heinz Strecken, Bauherr Clemens Wirtz, Bürgermeister Klaus Pipke, Volker Altwicker von der Kreissparkasse Köln und Bauleiter Christoph Becker. Spatenstich Neubauprojekt Lindenstraße(8.6.2016, ms) „Das ist ein guter Tag“, sagte Clemens Wirtz, Bauherr eines Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Lindenstraße/Mozartstraße in zentraler Lage im Herzen der Hennefer Innenstadt, und schritt mit Bürgermeister Klaus Pipke zum Spatenstich.  weiter
Über 600 Menschen ... Hennef steht zusammen: Über 600 bei Gegendemo(7.6.2016, dmg) Über 600 Menschen hatten sich am 7. Juni 2016 vor dem Rathaus versammelt, um gemeinsam und parteiübergreifend für ein offenes, demokratisches und gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen in Hennef und gegen Rassismus und rechtsradikale Propaganda zu demonstrieren. Im Vorfeld hatten Bürgermeister Klaus Pipke und alle Hennefer Ratsparteien gemeinsam zur Teilnahme aufgerufen.  weiter
Ermäßigungen und Vergünstigungen für sozial engagierte Bürgerinnen und Bürger Sozial engagiert: Ehrenamtskarte beantragen(7.6.2016, ms) Bürgerschaftliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung. Deshalb gibt es auch in Hennef die landesweit gültige Ehrenamtskarte. Die Ehrenamtskarte ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürgern und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen. Denn die Inhaber dieser Karte erhalten Ermäßigungen und Vergünstigungen bei städtischen Angeboten, aber auch bei Einzelhändlern, Banken oder Versicherungen.  weiter
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der Sövener Kastanienschule besuchten die Hennefer Kläranlage. Schüler lernten Kläranlage kennen(8.6.2016, ms) Wissenswertes über die Entstehung der Abwassertechnik, über den Aufbau und die Funktionsweise der Kläranlage sowie über den Beruf einer Fachkraft für Abwassertechnik erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der Sövener Gemeinschaftsgrundschule Kastanienschule bei ihrem Besuch der Hennefer Kläranlage. Der Fachbereich Abwasser der Stadtbetriebe Hennef AöR ist zuständig für die Regen- und Schmutzwasserentsorgung im Stadtgebiet.  weiter
Blumen sind nur eines von vielen Produkten, die man auf dem Markt bekommt 30 Jahre Hennefer Wochenmarkt(19.5.2016, dmg) Der Hennefer Wochenmarkt in Stadtmitte begeht in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Dieses Ereignis wurde am 19. Mai mit einem kleinen Feierstunde und ganztägigen Aktionen gewürdigt. Bürgermeister Klaus Pipke besuchte gemeinsam mit Thomas Kirstges vom Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, Vertretern der Werbegemeinschaft sowie Prof. Dr. Gerhard Johnson, Vorstand der Deutschen Marktgilde, den Wochenmarkt.  weiter
Schul- und Sportzentrum: Teichentschlammung(10.5.2016, ms) In den nächsten Wochen werden am Teich im Schul- und Sportzentrum immer wieder Luftblasen zu sehen sein. Grund ist der Eintrag von Sauerstoff, mit dem die dicke Schlammschicht, die sich in den letzten 30 Jahren in diesem als Teich angelegten Regenrückhaltebecken angesammelt hat, abgebaut werden soll.  weiter
Zentralitätsindex kräftig gestiegen(3.5.2016, dmg) „Ein voller Erfolg für unsere Einzelhandelspolitik und alle Maßnahmen, die wir in den vergangenen Jahren für die Stadtentwicklung in Hennef umgesetzt haben“, so Bürgermeister Klaus Pipke beim Blick auf die neuesten Einzelhandelskennzahlen für Hennef. Hennef hat demnach in den letzten Jahren kräftig aufgeholt: Von 69,6 auf immerhin 85,9 Prozent ist der Index der Einzelhandelszentralität von 2013 auf 2015 gestiegen.  weiter
Bernhard Lodewick (4.v.l.) erklärte die Flächenmessung Schüler lernten Berufsbild des Ingenieurs kennen(19.4.2016, ms) Die 14-jährige Jule weiß es schon ganz genau. Nach dem Abitur will die Schülerin des Städtischen Gymnasiums Hennef Vermessungsingenieurin werden. Jule ist eine von 20 Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums, die im Rahmen der „Junior-Ingenieur-Akademie“, die ihre Schule anbietet, die Stadtbetriebe besuchte und in zwei Workshops alles rund um die Themen „Flächenmessung“ und „Höhenmessung“ lernte. Auf dem Gelände des Abwasserwerkes in der Siegaue, vermittelte Bernhard Lodewick, Leiter der Abteilung „Datenverwaltung, Vermessung“, den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in den Ingenieurberuf. Begleitet wurden die Jugendlichen von ihrem Lehrer und Projektleiter Gregor Huhn.  weiter
Immer im Frühjahr wandern Amphibien (vor allem Kröten, aber auch Frösche und Molche) zu ihren Laichgewässern Die Amphibien wandern wieder(17.2.2016, dmg) Immer im Frühjahr wandern Amphibien (vor allem Kröten, aber auch Frösche und Molche) zu ihren Laichgewässern. Die Wanderzeit beginnt bei Nachttemperaturen ab etwa acht Grad. Amphibien sind nachtaktiv und bewegen sich von Februar bis April zu Hunderten und Tausenden von ihrem Landlebensraum zu ihren Laichgewässern und machen dabei natürlich auch an Straßen nicht halt. In Hennef sind davon vor allem die Straße von Hennef-Stein nach Stadt Blankenberg, die Straße „Ravenstein“ zwischen dem Ortseingang Hennef-Ravenstein und der Einmündung in die K 19 sowie die Grubenstraße (K 36) in Hennef-Kurenbach betroffen.  weiter
Gruppenfoto vor dem Katharinenturm in Stadt Blankenberg Treffen der AG Historische Stadt- und Ortskerne(16.3.2016, dmg) Bereits seit Mitte der 1980er Jahre treffen sich Verantwortliche aus historischen Stadtkernen in NRW in einer Arbeitsgemeinschaft, seit 1990 gibt es eine solche Gruppe auch für Ortskerne. Auch Stadt Blankenberg ist in dieser Arbeitsgemeinschaft vertreten und in der mittlerweile zu einer Gemeinschaft zusammengefassten „Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in NRW“ Mitglied der „Regionalgruppe Eifel“. Vertreter dieser Gruppe trafen sich am 16. März zu ihrem turnusmäßigen Treffen – diesmal in Stadt Blankenberg.  weiter
Ortsumgehung Uckerath: "Eine gute Nachricht!"(16.3.2016, dmg) „Das ist eine tolle Nachricht für Hennef und Uckerath“, so Bürgermeister Klaus Pipke zum neuen Bundesverkehrswegeplan, der heute in Berlin vorgestellt wurde, und in dem die Ortsumgehung Uckerath weiterhin als eines der vordringlichen Straßenbauprojekte des Bundes genannt wird. „Wir haben lange gekämpft und uns mit vielen Partnern aus Politik und Wirtschaft über Partei- und Landesgrenzen hinweg für die Ortsumgehung stark gemacht. Wir werden die Zeit bis zum voraussichtlichen Beschluss des Bundesverkehrswegeplanes im Bundestag Ende des Jahres nutzen, um gemeinsam mit unseren Partnern die Notwendigkeit der Ortsumgehung weiter deutlich zu machen.“ Pipke weiter: „Danach gilt es dann, für einen zügigen Bau der Ortsumgehung zu kämpfen, damit den Plänen bald auch Taten folgen!“  weiter
Kanalbaumaßnahmen im Stadtzentrum(2.3.2016, dmg) Nachdem die Kanalsanierungen in Happerschoß, Heisterschoß, Stoßdorf und in Teilen des Hennefer Zentralortes (unter anderem der Königstraße und der Fritz-Jacobi-Straße) bereits abgeschlossen und in weiteren Teilen des Zentralortes (zwischen Frankfurter Straße, A 560 und Kaiserstraße) im Gange sind, steht nun ab 2016 die Sanierung der Kanäle entlang der Frankfurter Straße auf dem Programm. Zunächst soll das Teilstück zwischen der Fritz-Jacobi-Straße und der Königstraße saniert werden – in den Sommerferien und mit möglichst geringeren Behinderungen.  weiter
Erneut Protest gegen geplanten Ausbau(24.2.2016, dmg) Kurz vor der für März angekündigten Veröffentlichung des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) hat sich Hennefs Bürgermeister Klaus Pipke in einem Schreiben an Bundeverkehrsminister Alexander Dobrindt noch einmal „vehement gegen den in der Korridorstudie Mittelrhein ins Gespräch gebrachten Ausbau der Siegstrecke“ ausgesprochen.  weiter
Flüchtlinge in Arbeit: Ehrenamtliche Helfer gesucht(18.2.2016, dmg) Eine Arbeit finden, sich selbstständig finanzieren können und wieder einen ganz normalen Alltag leben – das wünschen sich viele der in Hennef angekommenen Flüchtlinge. Im INTREKULT, der interkulturellen Beratungs- und Begegnungsstätte der Stadt Hennef, hat sich eine Gruppe von ehrenamtlichen Mitarbeitern gefunden, die sich des Themas „Flüchtlinge in Arbeit“ annehmen. Ziel ist es, in enger Zusammenarbeit mit dem inzwischen an den Start gegangenen „Integration-Point“ des Jobcenters, Menschen auf das Arbeitsleben in Deutschland vorzubereiten und sie in Arbeit oder Praktika zu vermitteln. Weitere ehrenamtliche Helfer und Vermittler werden gesucht!  weiter
Informationsaustausch zum Leerstandsmanagement: Gertraud Wittmer, Amtsleiterin für Stadtplanung und –entwicklung bei der Stadt Hennef (rechts) moderierte die Podiumsdiskussion Informationsaustausch: Umgang mit Leerstand(10.2.2016, ms) Leerstehende Gebäude sind zunehmend Folge des demografischen Wandels. Auch die Stadt Hennef hat dieses Thema im Blick. Deswegen begrüßte Gertraud Wittmer, Amtsleiterin für Stadtplanung und –entwicklung bei der Stadt Hennef, den Informationsaustausch zum Leerstandsmanagement, zu dem der Regionale Arbeitskreis Entwicklung, Planung und Verkehr Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler (:rak) in die Hennefer Meys Fabrik eingeladen hatte. Der Arbeitskreis hat ein Fachforum Ländlicher Raum konstituiert, welches thematisch besonderes Augenmerk auf die spezifischen Belange der eher ländlich strukturierten Gebietskörperschaften in der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler legt.  weiter
S19: Bessere Anbindung von Hennef – Park & Ride-Anlage Siegbogen (19.1.2016, dmg) Die lange vorbereitete und erneute weitere deutliche Verbesserung des S-Bahn-Angebotes auf der Siegstrecke (S 19) ist seit Dezember Realität: Seit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 fährt die S-Bahn-Linie S 19 tagsüber von montags bis freitags alle 30 Minuten Hennef und darüber hinaus Eitorf und Herchen an. Zusätzlich hält die S19 in den Hauptverkehrszeiten morgens und abends jeweils zwei Mal am Haltepunkt „Blankenberg“.  weiter
Karte des Knotens im Jugendpark Freifunk in Hennef: Der nächste Knoten ist geknüpft (13.1.2016, dmg) Schon seit einiger Zeit haben sich die Hennefer Freifunker zusammen mit der Stadt Hennef und nach der Spenden eines Routers durch den Verein „Die Unabhängigen e.V.“ mit dem Thema Freifunk im Jugendpark beschäftigt. Jetzt ist es endlich soweit: Der Jugendpark in Hennef hat freies WLAN.  weiter
Gruppenbild mit Glasfaserkabel: Wilfried Haas, technische Projektleiter bei der Telekom, Frank Pischke, kommunaler Ansprechpartner für den Breitbandausbau der Deutschen Telekom, Bürgermeister Klaus Pipke und Roland Stenzel, Technischer Geschäftsführer der Stadtbetriebe Hennef (v.l.) Schnelles Internet für 8.000 Haushalte in Hennef(6.1.2016) Ab sofort können über 8000 Haushalte in Hennef schneller im Netz surfen. In den Bereichen von Altglück, Hermesmühle, Wellesberg, Wiederschall, Halmshanf, Hanf und Köschbusch werden bis zu 50 MBit/s erreicht, im Ausbaugebiet von Hennef-Zentralort einschließlich Geisbach und Geistingen und den Ortsteilen Weingartsgasse, Happerschoß und Heisterschoß steigt die Geschwindigkeit sogar auf bis zu 100 MBit/s. Bei diesen Ausbaumaßnahmen wurden insgesamt 48 Verteilerkästen mit modernster Netzwerktechnik ausgestattet und ca. 33 km Glasfaserkabel verlegt.  weiter
Ab sofort liegt das neue Programmheft „KulTouren“ bei der Hennefer Tourist-Info für Interessierte bereit Neue Auflage: „KulTouren 2016“(8.12.2015, ms) Ab sofort liegt das neue Programmheft „KulTouren“ bei der Hennefer Tourist-Info für Interessierte bereit. Es bietet auf 76 Seiten eine kompakte Übersicht über rund 100 Führungen, Wanderungen und Exkursionen in Hennef im Jahr 2016. Fast jedes der Angebote kann man als Gruppe auch zu individuellen Terminen buchen. Alle Angebote sind mit detaillierten Informationen und Daten verzeichnet, eine chronologische Übersicht aller Führungen und ein Anfahrtsplan nach Hennef, Stadt Blankenberg und Bödingen runden das Heft ab.  weiter

Top.News

Top.News

Wichtige Themen

Abwasser

Stadtentwicklung

Stadtentwicklung

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Stadtentwicklung/Liegenschaften, Wirtschaftsförderung der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Baubetriebshof

Baubetriebshof

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Baubetriebshof der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Tiefbau

Zu Gast in Hennef

  • Hennef bei Facebook
  • Hennef-Bilder bei Flickr
  • Hennef bei Twitter