Hennef: Wirtschaft AktuellesLEADER-Region: AktuellesEinkaufen in HennefSenioreneinkaufsführerStrukturdatenWirtschaftsförderungIHK-Daten: Firmen & GeschäfteWirtschaftslinksVerkehrsanbindung


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Aktuelles aus der Wirtschaftsförderung


Pipke: „Mehr Güterverkehr ist nicht machbar“(28.4.2015, dmg) Mehr Güterverkehr auf der Bahnstrecke entlang der Sieg? Diese Frage geistert seit kurzem durch die öffentliche Diskussion. Nach genauerer Analyse hat man sich in Hennef eine Meinung gebildet. Bürgermeister Klaus Pipke: „Es ist meines Erachtens nicht möglich, den Güterverkehr auf Kosten der Anwohner im Siegtal auszubauen. Die Strecke, die von Troisdorf bis Windeck unmittelbar und mitten durch alle Kommunen und durch das Landschaftsschutzgebiet verläuft, ist völlig ungeeignet für ein solches Vorhaben!“ Hektik ist in Hennef ob dieser Ideen dennoch nicht ausgebrochen, so Pipke: „Es handelt sich zunächst mal um eine Studie. Das heißt, kurzfristig müssen wir nicht mit einer Mehrbelastung rechnen. Wir werden allerdings in der weiteren Diskussion unsere Meinung deutlich machen.“  weiter
Haushalt ab 2016 im Sicherungskonzept(25.4.2015, dmg) Der städtische Jahresabschluss 2014 ist in Arbeit und die Sichtung wichtiger Eckdaten hat nun ergeben, dass der Schwellenwert von fünf Prozent Eigenkapitalverzehr nach 2013 auch 2014 überschritten wird und ab 2016 ein Sicherungskonzept (HSK) für den städtischen Haushalt aufgestellt werden muss. Bürgermeister Klaus Pipke hat gestern die Ratsmitglieder schriftlich unterrichtet. „Mir war es wichtig,“ so Pipke, „die Politik so früh als möglich ins Bild zusetzen, damit diese neue Ausgangslage in allen weiteren Beratungen bereits jetzt berücksichtigt werden kann.“  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (5.v.r.) zeigte den indischen Gästen das Hennefer Klärwerk Klaus Pipke empfing indische Delegation(24.4.2015, ms) Bürgermeister Klaus Pipke empfing zehn Gäste aus dem indischen Bundesstaat Maharashtra im Hennefer Klärwerk. Gekommen waren sie gemeinsam mit Vertretern des Vereins für Europäische Sozialarbeit, Bildung und Erziehung (Vesbe) mit Sitz in Hennef, um sich über die Aufbereitung von Abwasser zu informieren.  weiter
Vollsperrung: Kreisstraße 36 zwischen Adscheid und Bierth(14.04.2015, ms) Nach einer Mitteilung des Rhein-Sieg-Kreises soll der Lückenschluss auf der Kreisstraße (K) 36 zwischen Hennef-Adscheid und Hennef-Bierth nun starten. Vom 27. April bis voraussichtlich Ende Juli ist die K 36 voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.  weiter
Die Höhenmessung erklärte den Schülerinnen und dem Schüler Bernhard Lodewick (rechts) Schüler lernten Berufsbild des Ingenieurs kennen(20.4.2015, ms) Zum siebten Mal erhielten naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schülern des Städtischen Gymnasiums Hennef bei den Hennefer Stadtbetrieben einen Einblick in das Berufsbild des Ingenieurs. Im Rahmen der „Junior-Ingenieur-Akademie“, die das Gymnasium anbietet, lernten die 14- bis 15-Jährigen in zwei Workshops alles rund um die Themen „Flächenmessung“ und „Höhenmessung“. Auf dem Gelände des Abwasserwerkes in der Siegaue, vermittelte Bernhard Lodewick, Leiter der Abteilung „Datenverwaltung, Vermessung“, den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die Höhenmessung.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke gibt mit einem symbolischen ersten "Baggerhieb" das Startsignal für den Abbruch. Abriss Parkhaus Bahnhofstraße im Gange(20.04.2015, dmg) Im August 2014 musste das Parkhaus Bahnhofsstraße im Zentrum der Stadt aufgrund akuter Einsturzgefahr gesperrt werden. Mit dem damals bereits angekündigten Abriss hat die Stadt am 20. April begonnen. Der Verkehr in der Bahnhofstraße kann weiterlaufen, allerdings wird die Straße verengt. Der Abbruch wird rund vier Wochen dauern.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (rechts) und Anja Oppermann (links) unterzeichnen die Absichtserklärung DSL-Hochgeschwindigkeitsnetz im Stadtzentrum: Telekom investiert weiterhin in den Breitbandausbau(16.4.2015, ms) 97 Prozent aller Hennefer Haushalte haben Zugang zu Breitband-Anschlüssen mit Geschwindigkeiten von bis zu 16, teilweise sogar bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde). Nach aktuellen Ausbauplänen werden es 2016 soger 99 Prozent sein. Und die Entwicklung hört nicht auf: Stadt und Telekom unterzeichneten dieser Tage eine Absichtserklärung für die weitere Verbesserung der Infrastruktur. Demnach wird die Telekom auf eigene Kosten ohne öffentliche Förderung schnellere Breitbandanschlüsse mit bis zu 100 Mbit/s im Stadtzentrum realisieren.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (Mitte), Jürgen Lau (links) und Captain Shivaji Mahadkar (rechts) tauschten sich über die Gewinnung von Trinkwasser und die Aufbereitung von Abwasser aus Bürgermeister empfing Mitglied der indischen Delegation(14.4.2015, ms) Der Verein für Europäische Sozialarbeit, Bildung und Erziehung (Vesbe) mit Sitz in Hennef, plant eine Niederlassung in Mumbai. Im Rahmen dieser Planungen besuchte Jürgen Lau, Geschäftsführer der Vesbe, gemeinsam mit Captain Shivaji Mahadkar, Mitglied der indischen Delegation des Federation of Indian Chambers of Commerce and Industry (FICCI), Bürgermeister Klaus Pipke. Jürgen Lau, Captain Shivaji Mahadkar und Klaus Pipke tauschten sich über die Gewinnung von Trinkwasser und die Aufbereitung von Abwasser aus.  weiter
L331: Sanierung Westerhausen bis Söven(24.3.2015, dmg) 2012 und 2013 war die Fahrbahndecke der L331 zwischen Westerhausen und Söven Thema im städtischen Bauausschuss. „Mehrfach haben wir angesichts des schlechten Straßenzustandes beim Landesbetrieb Straßenbau NRW auf die Notwendigkeit einer Sanierung hingewiesen“, so Bürgermeister Klaus Pipke. „Nun ist es endlich soweit: Die Sanierung beginnt ab dem 13. April.“  weiter
Plakat Klimaschutzkonzept Mitmachen: Klimaschutz in Hennef(24.3.2915, dmg) Die Stadt Hennef erstellt 2015 ein Kommunales Klimaschutzkonzept und alle Bürger sind zur Mitarbeit eingeladen. Mitmachen kann man zum Beispiel bei Workshops zu den Themen „Städtische Liegenschaften und Straßenbeleuchtung“, „Private Haushalte“, „Gewerbe, Handel, Dienstleistungen“ oder „Verkehr und Mobilität“.  weiter

Einzelhandelsgutachten 2011

Im Rahmen der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Stadt Hennef hat die Stadt ein neues Einzelhandelsgutachten in Auftrag gegeben. Das Gutachten wurde von einer Projektgruppe unter Leitung von Dr. Jeanette Waldhausen am Geographischen Institut der Universität Bonn erstellt. Die Arbeiten sind in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Manfred Nutz vom Geographischen Institut, der Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises, der Abteilung Wirtschaftsförderung der Stadt und dem Amt für Stadtplanung und Stadtentwicklung der Stadt durchgeführt worden.

HennefEinzelhandelskonzept2011-07-03-low.pdf

Komplettes Einzelhandelskonzept

5.8 M

Vortrag-Einzelhandelskonzept-Hennef.pdf

Das Wichtigste zusammengefasst in dieser Vortragspräsentation

4.5 M

Der Bürgermeister

TopNews Hennef

TopTermine

Nützliche Dienste

Wichtige Themen

Lebenslagen

Nutzergruppen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Fairtrade Town

Hennef folgen auf

  • Hennef bei Facebook
  • Hennef-Bilder bei Flickr
  • Hennef bei Twitter