Hennef: Meine Stadt Grußwort des BürgermeistersDas Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

1.799 Starter beim 11. Hennefer Europawochelauf

Start zum Europawochelauf 2015

Start zum Europawochelauf 2015

Maciek Miereczko kommt mit neuem Streckenrekord über 10km ins Ziel

Maciek Miereczko kommt mit neuem Streckenrekord über 10km ins Ziel

Simon Dahl (2.), Torsten Graw (1.) und Uli Trautmann (3.): Die drei Erstplatzierten beim Halbmarathon (v.l.)

Simon Dahl (2.), Torsten Graw (1.) und Uli Trautmann (3.): Die drei Erstplatzierten beim Halbmarathon (v.l.)

Start zum Halbmarathon

Start zum Halbmarathon

Thurid Buch, Siegerin im Halbmarathon

Thurid Buch, Siegerin im Halbmarathon

Start-Ziel-Breich beim Europawochelauf 2015

Start-Ziel-Breich beim Europawochelauf 2015

Eine Bildergalerie des Laufes frindet man hier.

(14.6.2015, dmg) Genau 1.799 Läuferinnen und Läufer waren beim diesjährigen 11. Europawochelauf Hennef am Start und damit 96 mehr als im Vorjahr. Der Europawochelauf hat damit seinen Platz bei den größten Sportereignissen der Region gehalten. 2013 waren rund 2.000 Läuferinnen und Läufer gestartet, 2012 1.700. Die Rahmenbedingungen stimmten auch 2015 wieder: Das Wetter war klasse, die Stimmung im Start- und Zielbereich sowie entlang der Strecke ebenfalls, die Versorgung spitze, die Organisation professionell – ideale Bedingungen für die Läuferinnen und Läufer.

Als eindrucksvolle Bühne am Start- und Zielbereich gegenüber dem Rathaus diente der „Allrounder Showtruck“ mit dem Event Team vom „ProAudio-Eventing“, die dem Moderator Laurenz Thissen alle Möglichkeiten boten, die Sportler unterhaltsam und mitreißend anzufeuern.

Bei der Königsdisziplin des Laufes, der Halbmarthonstrecke, konnte Vorjahressieger und Streckenrekordler Torsten Graw seinen Titel verteidigen. Bei den Frauen entschied Thurid Buch (Alfterer SC) den Halbmarathon mit 1:30:50 für sich, Platz zwei ging in 1:40:01 an Carolin Schmidt (SV Grünbach). Der 10km Panoramalauf der Frauen gewann Lisa Jaschke (Rhein Berg-Runners) in 0:39:28, Dorota Pawłowska aus Nowy Dwór Gdański kam in 0:39:56 auf Platz zwei. Sie war 2008 Siegerin im Halbmarathon und 2014 bereits zweite über die 10km. Beim 10km-Lauf der Männer konnte der Sieger von 2010 Maciek Miereczko (VFB Erftstadt) seinen damaligen Streckenrekord (0:32:19) auf 0:32:04 verbessern und erneut den ersten Platz erlaufen.

Die wichtigsten Ergebnisse

Hier die wichtigsten Ergebnisse (Plätze 1 bis 3) in der Übersicht. Alle Ergebnisse findet man unter http://my4.raceresult.com/36249/results?lang=de.

10km Panoramalauf, Männer

  1. Maciek Miereczko, VFB Erftstadt, 0:32:04  (neuerStreckenrekord, den er mit seinem Sieg 2010 in 0:32:19 selber hielt)
  2. Matthias Graute, Kölner Triathlon Team, 0:32:55
  3. Lothar Wyrwoll, Aachener TG, 0:33:53 (Sieger 2013 mit 0:35:44, 2014 zweiter mit 0:35:31)

10km Panoramalauf, Frauen

  1. Lisa Jaschke, Rhein Berg-Runners, 0:39:28
  2. Dorota Pawłowska, Nowy Dwór Gdański, 0:39:56 (2008 Siegerin im Halbmarathon, 2014 bereits zweite über 10km)
  3. Lena Katharina Koch, SV Buchholz05, 0:41:37

Halbmarathon, Männer

  1. Torsten Graw, Ayyoteam Essen, 1:15:52 (Vorjahressieger und seitdem hält er den Streckenrekord mit 1:11:55)
  2. Simon Dahl, Rhein-Berg Runners / Bunert Köln, 1:20:23
  3. Uli Trautmann, racing team da peng, 1:22:45

Halbmarathon, Frauen

  1. Thurid Buch, Alfterer SC, 1:30:50
  2. Carolin Schmidt, SV Grünbach, 1:40:01
  3. Carina Jochum, 1:40:22

3,4 km Familylauf, Männer

  1. Rene Bernhagen, Tri Power Rhein-Sieg, 0:12:24 (Vorjahreszweiter mit 0:12:21)
  2. Alexander Hollweg, Tri Power Rhein-Sieg, 0:13:23
  3. Dennis Kroppen, SV Aller Bödingen, 0:13:32

3,4 km Familylauf, Frauen

  1. Kamila Pawłowska, Nowy Dwór Gdański, 0:12:42  (Vorjahreserste mit 0:13:11)
  2. Luisa Köhn, ASV Sankt Augustin, 0:13:30
  3. Lea Flader, Tri Power Rhein-Sieg, 0:14:14 (Vorjahresdritte mit 0:14:32)

1050 m Schnupperlauf, Männer

  1. 1. Erik Wittner, Gesamtschule West, 0:04:05 (Vorjahresdritter mit 0:04:16)
  2. Peer Dahm, Kronos, 0:04:01
  3. Jonathan Westphal, Kastaniengrundschule, 0:04:07

1050 m Schnupperlauf, Frauen

  1. Annika Mundt, Troisdorfer LG, 0:04:16
  2. Hanne Großmann, HTV, 0:04:33
  3. Angelina Werner, GGS Hanftal, 0:04:43 (Vorjahreserste mit 0:04:24)

10 km Nordic Walking, Männer

  1. Tadeusz Janasik, Team Lohmann Witten, 1:04:53 (2012 Zweiter mit 1:08:13, 2013 Erster mit 1:08:47, 2014 Erster mit 1:11:33)
  2. Alfons Müller, LT Siebengebirge, 1:11:43 (2013 Zweiter mit 1:10:59, 2014 Zweiter mit 1:13:50)
  3. Thomas Hoffmann, AS Neukirchen-Vluyn, 1:11:50

10 km Nordic Walking, Frauen

  1. Martina Schmitt, 1:20:18
  2. Jana Kuhrau, 1:20:36
  3. Frederike Müller, 1:20:32

10 km Walking, Männer

  1. Philipp Wörlein, 0:59:29
  2. John Roland, Kronos, 1:04:52
  3. Sagor Dhali, Schlemmer Grill, 1:12:35 (Vorjahresdritter mit 1:19:04)

10 km Walking, Frauen

  1. Birgit Khelifi, Engelchen und Bengelchen, 1:17:25
  2. Irena Ebert, 1:17:36
  3. Katrin Boch, 1:17:36

Finisher

Die genauen Zahlen der Finisher aufgeteilt auf die Läufe, stellen sich wie folgt dar:

  • 10km Panoramalauf, Männer: 287
  • 10km Panoramalauf, Frauen: 163
  • Halbmarathon Männer: 129
  • Halbmarathon Frauen: 30
  • 3,4 km Familylauf Männer: 253
  • 3,4 km Familylauf Frauen: 200
  • 1050 m Schnupperlauf Männer: 222
  • 1050 m Schnupperlauf Frauen: 198
  • 10 km Nordic Walking Männer: 15
  • 10 km Nordic Walking Frauen: 40
  • 10 km Walking Männer: 14
  • 10 km Walking Frauen: 18



Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Samstag, den 16.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 16.12.2017
Flohmarkt bei Möbel Müllerland
Samstag, den 16.12.2017
Kur-Theater: Alich & Pause „Weihnachtsspezial"
Sonntag, den 17.12.2017
Weihnachtskonzert Musikschule Sound College im Kur-Theater Hennef
Sonntag, den 17.12.2017
38. Wettbewerb "Musizierende Jugend"
Sonntag, den 17.12.2017
Benefizkonzert in der Meys Fabrik
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert des MGV 1874 Geistingen
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert
Dienstag, den 19.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Donnerstag, den 21.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.