Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Hennef ist Teil der REGIONALE 2022/2025

(21.3.2017, dmg) Das NRW-Regierungskabinett hat entschieden: drei Regionen bekommen den Zuschlag für die REGIONALEN 2022 und 2025. Eine davon ist Bewerbung „Das bergische Rheinland“, die den Oberbergischen Kreis, den Rheinisch-Bergischen Kreis und Teile des Rhein-Sieg-Kreises inklusive Teilen Hennefs umfasst. „Es freut mich außerordentlich“, so Bürgermeister Klaus Pipke, „dass wir nach der REGIONALE 2010 nun wieder mit dabei sein dürfen! Regionale Zusammenarbeit lohnt sich. Für Hennef ist das ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung der Stadt und der Lebensqualität in den ländlichen Bereichen des Stadtgebietes!“

Ziel der REGIONALEN 2022/2025 ist es, die interkommunale Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden und dadurch die Regionen, deren Wirtschaft, den Tourismus und die Mobilität der Menschen vor Ort zu stärken. Die REGIONALE 2022/2025 wird mit Fördermitteln des Landes NRW in dreistelliger Millionenhöhe ausgestattet. Wie es zeitlich nun genau weitergeht, wird das Land noch entscheiden.

Der Kernsatz der inhaltlichen Leitidee der Bewerbung „Das bergische Rheinland“ lautet: „Ziel ist es, die attraktiven Vorzüge des Lebens auf dem Lande wie hohe Wohn- und Lebensqualität in landschaftlicher Umgebung mit städtischen Lebensstilen und Qualitäten zu kombinieren.“ Gertraud Wittmer, Leiterin Amt für Stadtplanung und -entwicklung, hatte in ihrem Beitrag für die Bewerbungsmappe geschrieben: „Die Regionale 2010 hat unsere Entwicklung gestärkt und viele gute Impulse gesetzt. Seither besuchen uns (noch) mehr Menschen und immer mehr möchten bei uns leben. In einer Stadt, deren Wesen die Scharnierfunktion vom Verdichtungs- zum ländlichen Raum ist, besteht jedoch eine latente Spannung zwischen der Notwendigkeit zur Konzentration bei der Stadtentwicklung einerseits und andererseits der starken lokalen Identifikation primär mit dem eigenen Dorf oder Stadtteil. Die zukünftigen Herausforderungen wollen wir in der REGIONALE 2022/2025 zusammen mit unseren kommunalen Nachbarn angehen und gemeinsame Projekte entwickeln.“




Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Donnerstag, den 14.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 16.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 16.12.2017
Flohmarkt bei Möbel Müllerland
Samstag, den 16.12.2017
Kur-Theater: Alich & Pause „Weihnachtsspezial"
Sonntag, den 17.12.2017
Weihnachtskonzert Musikschule Sound College im Kur-Theater Hennef
Sonntag, den 17.12.2017
38. Wettbewerb "Musizierende Jugend"
Sonntag, den 17.12.2017
Benefizkonzert in der Meys Fabrik
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert des MGV 1874 Geistingen
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert
Dienstag, den 19.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.