Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21Thema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

"Ferien Veedel“ im Jugendpark Hennef

"Ferien Veedel“ im Jugendpark Henne ist ein Sommerferien-Programm des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef.

"Ferien Veedel“ im Jugendpark Henne ist ein Sommerferien-Programm des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef.

(2.5.2017, ms) „Ferien Veedel“ im Jugendpark Hennef, Humperdinckstraße 5, ist ein Sommerferien-Programm des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef für Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren. Die kostenfreie Ferienaktion findet vom 17. bis 21. Juli und vom 24. bis 28. Juli statt. Pro Woche ziehen 60 Kinder in das Ferien Veedel ein. Das Angebot richtet sich an alle Kinder die Lust und Zeit haben, eine Woche ihre eigene Stadt zu gestalten. Die jungen Bürgerinnen und Bürger erleben hautnah, was Demokratie, Wahlen, Steuern bedeuten und welche Auswirkungen diese Dinge auf das gemeinschaftliche Zusammenleben haben.

Jeder Tag beginnt um 9 Uhr. Die Kinder gehen auf Jobsuche und melden sich bei der Agentur für Arbeit. Dort können sie sich einen Beruf zum Beispiel in der Bäckerei, in der Gärtnerei oder in der Schreinerei aussuchen. Aber auch Fußballprofis und Zirkusartisten werden gesucht. Anders als im echten Leben, können die Berufe im Ferien Veedel mehrmals am Tag gewechselt werden. Ab 13 Uhr beginnt die gemeinsame Mittagspause mit dem anschließenden Freizeitprogramm, beziehungsweise der weiteren Job-Findung. Mit ihrem selbst verdientem Geld, den „Hennis“, können sich die Kinder ihr Freizeitleben gestalten und beispielsweise eine Zirkusvorstellung besuchen, an den Kiosk gehen oder sich in das Café setzen.

Erwachsene dürfen das Gelände des Ferien Veedels nicht betreten. Sie können sich in der Elterntagesstätte (Elta) aufhalten oder an einer Stadtführung teilnehmen, die beim Veedel-Touristen-Büro angemeldet werden muss.
Am Ende des Arbeitstages gehen alle jungen Bürgerinnen und Bürger gemeinsam zur Bürgerversammlung und reflektieren den Tag, wählen demokratisch Ämter und Posten, beschließen neue Gesetze und besprechen Ideen und Wünsche für die Woche. Um 16 Uhr schließen die Tore des Ferien Veedels.

Teamerinnen und Teamer gesucht

Das Ferien Veedel Hennef ist nicht nur ein Projekt für Kinder, sondern beinhaltet auch ein Jugendprojekt. Im Rahmen dieses Projektes gestalten jugendliche Teamerinnen und Teamer im Alter von 16 bis 27 Jahren gemeinsam mit den Kindern das Veedel. Die Teamerinnen und Teamer werden geschult und von Fachkräften begleitet. Dabei gilt immer die Devise „Anleiten zum selber machen“.

Anmeldung und Anmeldeschluss

Der Jugendpark hat keine Zugangsbeschränkung, das Gelände ist barrierefrei angelegt. Es wird Vielfalt gelebt. Jede und jeder ist willkommen. Falls die neue Stadtbewohnerin oder der neue Stadtbewohner eine zusätzliche Betreuung benötigt oder andere Hilfestellungen, wird dies in der Planung berücksichtigt. 50 von 60 Kindern melden sich vorab verbindlich an, für zehn Kinder gibt es täglich die Möglichkeit eine Tageskarte zu bekommen. Das Ferienangebot ist niederschwellig angelegt und kostenfrei. Das Anmeldeformular gibt es im Internet hier unter diesem Artikel und unter www.hennef.de/jugendpark. Anmeldeschluss ist der 16. Juni.
Das ausgefüllte Formular kann persönlich im Jugendpark von mittwochs bis samstags in der Zeit von 15 Uhr bis 20 Uhr abgegeben werden. Oder man versendet es per E-Mail: jugendpark(at)hennef.de oder per Post an das Städtische Kinder- und Jugendhaus, Ferien Veedel, Frankfurter Straße 144, 53773 Hennef. Weitere Infos erteilen Jill Siepen und Petra Priewe unter Telefon: 02242/888 300.

Unterstützung

Über Unterstützung in Form von Material-Spenden wie Bastelmaterial für die Goldschmiedewerkstatt, Pflanzen und Erde für die Gärtnerei, Lebensmittel für die Bäckerei, Getränke oder einen Beitrag für das Stadtfest würden sich die Veranstalter ebenso freuen wie über eine aktive Beteiligung. Ansprechpersonen sind Jill Siepen, Petra Priewe, Telefon: 02242/888 300, E-Mail: jugendpark(at)hennef.de.



Dateien:
Anmeldung-Kids_01.pdf269 K

Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.