4.3.: „Literatur in der Fabrik“

Die Hennefer Autorinnen und Autoren der Literaturwerkstatt präsentieren in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Hennef ihre neuesten Werke am 4. März in der Meys Fabrik.

Die Hennefer Autorinnen und Autoren der Literaturwerkstatt präsentieren in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Hennef ihre neuesten Werke am 4. März in der Meys Fabrik.


(23.1.2018, ms) Am 4. März heißt es um 16 Uhr wieder „Literatur in der Fabrik“. Die Hennefer Autorinnen und Autoren der Literaturwerkstatt präsentieren in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Hennef ihre neuesten Werke, und zwar in der Meys Fabrik, Beethovenstraße 21. Musikalisch begleitet wird die Lesung vom der „Knallblech Brassband“ der Musikschule der Stadt Hennef unter Erhard Raus Leitung. Eröffnet wird die Veranstaltung von Bürgermeister und Schirmherr Klaus Pipke. Interessierte können in der Pause sowie vor und nach der Veranstaltung durch die Stadtbibliothek der Stadt Hennef bummeln und das vielseitige Medienangebot kennenlernen. Der Eintritt ist frei.

2011 taten sich Hennefer Autorinnen und Autoren zur Literaturwerkstatt zusammen. Seitdem treffen sie sich regelmäßig, tauschen sich aus und sprechen über Literatur und die eigenen Werke. 2013 startete dann die Veranstaltung „Literatur in der Fabrk“, die die Literaturwerkstatt in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Hennef, der Stadtbibliothek und der Musikschule der Stadt Hennef veranstaltet. Am 4. März lesen die Autorinnen und Autoren zum sechsten Mal aus ihren Werke. Sie stellen Auszüge aus ihren neuesten Arbeiten zu dem Thema "Zeitreisen" vor.

Folgende Autoren sind am 4. März dabei (in alphabetischer Reihenfolge):

Karin Büchel (Kalt ist die Welt), Heinz Diedenhofen (November Girl), Fabienne Killmaier (Kann man sein Schicksal beeinflussen?), Petra Klippel (Das Geschenk), Uta Pamukbezci (Sehnsucht nach Liebe), Nicole Peters (Erntedank), Aide Rehbaum (Magie inclusive), Hanjo Ulbrecht (Back to the eighties – Illusionen).

Die Moderation der Lesung übernimmt Dieter Kassing.




© Stadt Hennef