Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Das Neueste aus Hennef


NRW: Unternehmensumsätze stiegen 2015 auf eine neue Rekordhöhe(15.3.2017, IT NRW) Im Jahr 2015 stieg der Gesamtumsatz der 668 100 in Nordrhein-Westfalen ansässigen Unternehmen um 26,3 Milliarden Euro (+1,9 Prozent) auf rund 1,409 Billionen (1 408 945 069 011) Euro. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der Umsatzsteuerstatistik mitteilt, konnten die Unternehmen damit das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2014 (1,383 Billionen Euro) übertreffen. Die Zahl der Unternehmen war um 512 bzw. 0,1 Prozent niedriger als im Jahr 2014.  weiter
Gemeinsam spielen die Orchestermitglieder Stücke aus Klassik, Filmmusik oder Evergreens. Neu: Orchester für Anfänger und Fortgeschrittene(17.1.2017, ms) Wer ein Streich- oder Holzblasinstrument spielt, Lust hat mit anderen gemeinsam zu musizieren und schöne Auftritte erleben möchte, ist beim Orchester der Musikschule der Stadt Hennef genau richtig. Denn seit ‎November 2016 gibt es dieses Orchester für Anfänger und Fortgeschrittene. Gemeinsam spielen die Orchestermitglieder Stücke aus Klassik, Filmmusik oder Evergreens. Die einzelnen Stimmen werden dem Spiel-Niveau der Musikerinnen und Musiker angepasst. Annette Chang-Küsche, stellvertretende Musikschulleiterin, leitet das Orchester.  weiter
Im Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde Hennef-Geistingen präsentierten Kinder das von ihnen entwickelte Tanz- und Musiktheater „Die bunten Schuhe“. Kinder zeigten „Die bunten Schuhe“(21.2.2017, ms) Sie tanzten, musizierten und schauspielerten mit Eifer, Freude und Hingabe. Und der Funke sprang über auf das Publikum, das begeistert applaudierte und Zugabe forderte. Im Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde Hennef-Geistingen präsentierten Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren das von ihnen entwickelte Tanz- und Musiktheater „Die bunten Schuhe“.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (5.v.r. hinten) und Beigeordneter Martin Herkt (2.v.r. hinten) empfingen die Kinderprinzenpaare. Bürgermeister empfing KitaTollitäten(20.2.2017, ms) Knatschverdötscht ging es zu im Ratssaal des Historischen Rathauses. Denn Bürgermeister Klaus Pipke und der Beigeordnete Martin Herkt empfingen die Kinderprinzenpaare und Dreigestirne der städtischen Kindertageseinrichtungen samt Gefolge.  weiter
Ohne Rambock, sondern durch eine Laridah-Challenge, gelang den "1. Hennefer Stadtsoldaten" die Rathauserstürmung. Erfolgreiche Erstürmung: Rathausschlüssel ertanzt(19.2.2017, ms) Sie tanzten um den Rathausschlüssel. Und sie gewannen. Wieder einmal hatten die "1. Hennefer Stadtsoldaten" zur Rathauserstürmung aufgerufen. Zahlreiche Närrinnen und Narren machten sich auf den Weg und stürmen auf das Rathaus ein. Auch dieses Mal waren sie wieder erfolgreich.  weiter
Mit dabei waren Alina Kindt (links) und Lilian Hipke (3.v.l.). Vorlesewettbewerb mit Hennefer Schülerinnen(15.2.2017, ms) 17 Schulsieger aus dem Rhein-Sieg-Kreis traten zum regionalen Vorlesewettbewerb in der Rheinbacher Stadthalle an, unter ihnen die Hennefer Schulsiegerinnen Alina Kindt (Gesamtschule Hennef Meiersheide), Lilian Hipke (Gesamtschule Hennef-West) und Lucy Luna Werry (Städtisches Gymnasium Hennef). Vor mehr als 400 vorwiegend jungen Zuhörerinnen und Zuhörern galt es, sein Talent zu zeigen.  weiter
Zum 28. Mal hatte die Stadt Hennef zum Prinzenempfang eingeladen. Bürgermeister empfing Hennefer Tollitäten(13.2.2017, ms) Geleitet von den „1. Hennefer Stadtsoldaten“ und umjubelt vom jecken Volke zogen die großen und kleinen Hoheiten in die Aula der Sportschule Hennef. Empfangen wurden sie auf der Bühne von Bürgermeister Klaus Pipke, der die Hennefer Prinzenpaare sodann vorstellte. Denn zum 28. Mal hatte die Stadt Hennef zum Prinzenempfang eingeladen. Und rund 300 Karnevalisten kamen, um mit den Tollitäten zu feiern. Die Ehre gaben sich das Hennefer Prinzenpaar Christoph I und Anja I. (Morell), das Uckerather Prinzenpaar Manni I. und Monika II. (Cremer), das Uckerather Kinderprinzenpaar Niklas II. (Clingen) und Emma I. (Daas), das Bröler Prinzenpaar Harald II. Christine I. (Steimel) sowie das Sövener Kinderprinzenpaar Tino I. (Seiffert) und Julia III. (Targosch).  weiter
Über das neue Klavier freuen sich Emma, Dilba, Sophia (am Klavier v.r.) und Stefan Küsche, Hildegard Wahlen, Kathrin Fischbach und Annette Chang-Küsche (v.r.hinten). Ein Bechstein-Klavier für die GGS Hanftal(14.2.2017, ms) Die Begeisterung bei den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern, den Musikdozentinnen und -dozenten war groß. Denn die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Hanftal hat ein W.Hoffmann Vision Klavier V 120 der Firma Bechstein im Wert von rund 7.000 Euro von der Carl Bechstein Stiftung zur Verfügung gestellt bekommen. Nun können interessierte Kinder nicht nur das Klavierspielen erlernen, auch Vorspiele am Klavier sind jetzt an der Schule möglich. Bisher gab es nämlich nur ein unbrauchbares Digitalpiano.  weiter
Bau der Übergangswache genehmigt(21.2.2017, dmg) Der Bau der Übergangswache im Bereich des geplanten Gewerbegebietes Kleinfeldchen ist dieser Tage von Bauordnungsamt der Stadt genehmigt worden, wird am 1. März beginnen und soll bis zum Sommer abgeschlossen sein.  weiter
Ihr Wissen im sicheren und kritischen Umgang mit sozialen Medien vertieften Eltern und Pädagogen bei einem Workshop. Sicherer Umgang mit sozialen Medien(9.2.2017, ms) Ihr Wissen im sicheren und kritischen Umgang mit Facebook, WhatsApp, YouTube, Instagram, Snapchat und Datenschutz vertieften 17 Eltern und Pädagogen bei einem Workshop in der Gesamtschule Hennef Meiersheide. Veranstaltet hatte diesen die Jugendschützerin des Amtes für Kinder, Jugend und Familie mit der Schulsozialarbeiterin der Gesamtschule Hennef Meiersheide anlässlich des Safer Internet Days.  weiter
Ergebnisse der Studie "Vitale Innenstädte“(31.01.2017) Was macht Innenstädte im digitalen Zeitalter attraktiv? Was erwarten die Besucher? Diesen und anderen Fragen ist das Institut für Handelsforschung Köln nun zum zweiten Mal in der bundesweiten Untersuchung „Vitale Innenstädte“ nachgegangen und hat im Herbst 2016 insgesamt 58.000 Interviews mit Innenstadtbesuchern in über 120 Städten geführt - unter anderem in Hennef.  weiter
Kinder der Kita Calypso besuchten Bürgermeister Klaus Pipke. Kinder besuchten Bürgermeister(8.2.2017, ms) Die Arbeit der Verwaltung lernten neun Kinder der Hennefer Kindertageseinrichtung (Kita) Calypso kennen. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen besuchten sie das Hennefer Rathaus. Natürlich nahm sich auch Bürgermeister Klaus Pipke für die Mädchen und Jungen Zeit und stellte sich ihren Fragen. Anschließend schenkte er ihnen den Hennefer Kinderstadtplan und einen großen Stift.  weiter
Haushalt 2017 genehmigt (7.2.2017, dmg) Die Haushaltssatzung 2017 sowie die Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes bis 2025 der Stadt Hennef sind vom Landrat des Rhein-Sieg-Kreises als Kommunalaufsicht genehmigt worden. Das entsprechende Schreiben ging Ende Januar bei der Stadt ein. „Einmal mehr ist die Stadtverwaltung direkt mit Beginn des Jahres handlungsfähig“, freut sich Bürgermeister Klaus Pipke. „Unser Ziel ist und bleibt eine sparsame Bewirtschaftung mit Augenmaß und der planmäßige Ausgleich des Haushaltes bis spätestens 2025.“  weiter
Straßen- und Tiefbaumaßnahmen in Hennef(7.2.2017, dmg) Auch 2017 und in den Folgejahren stehen in Hennef wieder zahlreiche Straßen- und Tiefbaumaßnahmen auf dem Programm. Es handelt sich dabei um Projekte, die fortgesetzt und abgeschlossen werden, und solche, die noch in Planung sind. Die Stadtbetriebe Hennef AöR haben wie immer zum Jahresanfang eine Liste dieser Baumaßnahmen zusammengestellt.  weiter
Erfolgreich: Schüler der Musikschule(7.2.2017, ms) „Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung. Darauf kannst Du zurecht sehr stolz sein.“ Mit diesen Worten gratulierte Bürgermeister Klaus Pipke in einem persönlichen Anschreiben den erfolgreichen Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Hennef zu ihren beachtlichen Ergebnissen beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ 2017.  weiter
Gehölzarbeiten am Lärmschutzwall Kegelswies(3.2.2017, ms) Aufgrund des eng bepflanzten Baubestandes werden im Februar auf dem 450 Meter langen Lärmschutzwall zwischen der Siedlung Kegelswies und der Bahnstrecke die Gehölze ausgelichtet. Eine solche Auslichtung ist alle sieben bis zwölf Jahre erforderlich, da der Bewuchs ansonsten instabil wird. Die Arbeit erfolgen außerhalb der Vogelbrutzeit.  weiter
„Neubau kein zusätzlicher oder erweiterter Eingriff“(31.01.2017, dmg) Die erneute Kritik des BUND am Bau den neuen Horstmannstegs über die Sieg im Hennefer Zentrum stößt bei der Stadt Hennef auf absolutes Unverständnis. „Der BUND tut so, als sei dort nicht bereits seit langem eine Brücke, als sei dort keine bereits seit Jahrzehnten bestehende Wegebeziehung, als seien keine rechtmäßigen Verfahren eingehalten worden und als sei der BUND nie beteiligt worden. Das ist kurz gesagt: alles Quatsch“, so Bürgermeister Klaus Pipke. Weiter sagte er: „Fakt ist: Eine bereits bestehende Brücke wird durch eine neue ersetzt, alle rechtmäßigen Verfahrensschritte sind eingehalten worden, alle Beteiligten sind einbezogen worden – auch der BUND, auf dessen Hinweise hin wir sogar die Ausführung der Brücke angepasst haben. Nachdem das ganze Verfahren sauber und rechtlich korrekt gelaufen ist, versucht der BUND nun im Nachhinein, das Projekt mit einer Klage zu verzögern oder gar zunichte zu machen.“  weiter
Neben Schlagzeugunterricht bietet die Musikschule der Stadt Hennef auch Unterricht auf Perkussioninstrumenten an. Trommeln in der Musikschule der Stadt Hennef(31.1.2017, ms) Neben Schlagzeugunterricht bietet die Musikschule der Stadt Hennef auch Unterricht auf Perkussioninstrumenten an, wie zum Beispiel der Cajòn (Kistentrommel) mit ihren schlagzeugähnlichen Klängen oder der westafrikanischen Djembé mit ihrem großen Klangspektrum. Im Gruppen- oder Einzelunterricht werden Schlag- und Spieltechniken verschiedenster Perkussionsinstrumente vermittelt und in einer Vielzahl von unterschiedlichen Rhythmen vertieft.  weiter
Martin Herkt freute sich mit dem Hennefer Kunstkolleg über die Auszeichnung zur "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage". "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage": Beigeordneter gratulierte(1.2.2017, ms) Beeindruckt von dem Engagement der Schülerinnen und Schüler des Kunstkollegs Hennef zeigten sich Martin Herkt, Beigeordneter der Stadt Hennef, und Eleonore Joerdell, Leiterin des Amtes für Schule und Bildungskoordination. Denn das Kunstkolleg Hennef wurde als "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" ausgezeichnet und ins bundesweite Netzwerk aufgenommen.  weiter
Der Politikwissenschaftler Dr. Kenan Engin (stehend) vom Bonner Institut für Migrationsforschung referierte über "Behinderung und Flucht". Vortrag: „Behinderung und Flucht“(31.1.2017, ms) „Behinderung und Flucht“ hieß der Vortrag zu dem die Stabsstelle Inklusion und Älterwerden der Stadt Hennef in das Generationenhaus eingeladen hatte. „Vor dem Hintergrund weiteren Zuzugs von Menschen aus anderen Ländern müssen wir uns mit dem Thema Behinderung befassen“, sagte Judith Norden, Leiterin der Stabsstelle Inklusion und Älterwerden, und verwies darauf, dass laut einer Studie vom Bayerischen Staatsministerium und der Ludwig-Maximilians-Universität München, die Traumatisierungsrate unter den erwachsenen Flüchtlingen bei über 30 Prozent liege.  weiter
Rund 95 Zuhörerinnen und Zuhörer amüsierten sich bei der Mundart-Lesung mit Erwin Rußkowski. Jeck und witzig: Lesung mit Erwin Rußkowski(26.1.2017, ms) Witzig, jeck und fröhlich ging es im Foyer der Meys Fabrik zu. Denn auf Einladung der Stadtbibliothek Hennef präsentierte der Autor und Vorsitzende des Lohmarer Brauchtumsverein „Saach hür ens“ Erwin Rußkowski sein Buch „Uss demm Levve“. Das Publikum amüsierte sich prächtig über Sketche in rheinischer Mundart.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (m) mit den Beigeordneten Martin Herkt (l.) und Michael Walter (2.v.l.) sowie Bauunternehmer Andreas Klein (2.v.r.) und Architekt Roman Merten (r.) zusammen mit Kindern der Kita Kunterbunt auf der Baustelle des Neubaus Spatenstich Kita Stoßdorf: Start für Hennefer Kita-Neubauten(25.01.2017, dmg) Mit dem Neubau der Kindertageseinrichtungen in Hennef-Stoßdorf und Hennef-Allner werden in diesem Jahr zwei große und wichtige Hennefer Projekte realisiert. Den Beginn machte die Stadt nun an der Kita „Kunterbunt“ in Hennef-Stoßdorf, wo Bürgermeister Klaus Pipke am 25. Januar mit dem symbolischen ersten Spatenstich den Neubau auf den Weg brachte: „Trotz der angespannten Lage des Haushaltes und unserer vielfältigen Sparmaßnahmen“, so der Bürgermeister, „investieren wir weiter überall da, wo es nötig und wichtig ist. Zum Beispiel in die gute Versorgung von Kindern und in deren Bildung. Daher freut es mich, dass wir nun mit dem Bau dieser Kindertageseinrichtungen beginnen.“  weiter
Die Feuerwehr warnt vor dem Betreten von Eisflächen(23.1.2017, ms) Aus gegebenem Anlass warnt die Feuerwehr der Stadt Hennef vor dem Betreten des Allner Sees oder anderer zugefrorener Gewässer. Der Allner See ist keine freigegebene Eisfläche! Es kommt auf Grund von Unterströmungen und Temperaturschwankungen zu erheblichen Differenzen in der Eisdicke.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (links) und  Landtagsabgeordnete Dirk Schlömer (rechts) gratulierten Ranga Yogeshwar zum Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Ranga Yogeshwar erhielt Verdienstorden des Landes NRW(19.1.2017, ms) Gestern erhielten 26 Bürgerinnen und Bürger aus den Händen der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Museum Kunstpalast in Düsseldorf den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Unter ihnen befand sich der Wissenschaftsjournalist, Physiker und Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar. Er bekam die Auszeichnung für seinen Einsatz gegen Rassismus und Diskriminierung.  weiter
Den Glasfaserausbau in Hennef-Uckerath stellten Patrick Gutt, Projektleiter aus derTechnik der Deutschen Telekom, (links) und Frank Pischke, Regionalmanager der Deutschen Telekom, (rechts) Bürgermeister Klaus Pipke (Mitte) vor. Mehr Tempo durch Glasfaser-Ausbau (19.1.2017, telekom/ms) Bereits Ende 2015 wurde das schnelle Internet mit bis zu 100 MBit/s für den größten Teil von Hennef in Betrieb genommen und neue Bereiche im Vorwahlgebiet Uckerath mit bis zu 50 MBit/s versorgt. Nun wird der Ausbau für Uckerath fortgesetzt, um weitere Gebiete zukünftig ebenfalls mit bis zu 100 Bit/s zu versorgen. Hierzu wird die Telekom in und um Uckerath rund sechs Kilometer Glasfaser verlegen und neun Verteiler unter anderem in Uckerath, Sommershof, Eulenberg, Hove und Hüchel aufstellen oder mit moderner Technik ausstatten. Nutznießer dieses Ausbaus ist ebenfalls die Gemeinschaftsgrundschule Am Steimel im Finkenweg.  weiter

Der Bürgermeister

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.