Hennef: Freizeit Tourismus-Portal HennefKulturentwicklungskonzeptMusikschule der Stadt HennefStadtbibliothekAktuelle InformationenBibliothekskonzeptionBuchtippsDownloadsMobile BibliothekKinder und JugendSchulen und KitasMedienkistenFördervereinBenutzungsgebührenUnsere "Onleihe"Rhein-Sieg-BibliothekenMunzinger-OnlineFernleiheKontaktFacebookWeitere BibliothekenVolkshochschuleGroße Stadt-VeranstaltungenTipps & TermineHennef LifeVereine in HennefEhrenamtskarteSport- und KulturstättenKunst in Hennef


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Aktuelle Informationen aus der Stadtbibliothek


Sabine Janke (rechts), Leiterin der Stadtbibliothek, begrüßte die Krimiautorin Gigi Louisoder (links) zur Lesung in der Stadtibliothek Gigi Louisoder las aus ihren Krimis(10.6.2015, ms) Spannend ging es zu im Foyer der Meys Fabrik. Denn auf Einladung der Stadtbibliothek Hennef und im Rahmen der Reihe „Lesungen in der Stadtbibliothek“ las Gigi Louisoder aus ihren Krimibüchern „Gigis Krimis“ und „Gigis Krimis und Schattenseiten“. Atemlos lauschten die Zuhörer der Autorin, deren Geschichten von großen Gefühlen, verzweifelten Situationen, kaltblütigen Taten, rätselhaften Verbrechen, tröstlichen Begegnungen und einsamen Entscheidungen handeln.  weiter
Vize-Bürgermeister Thomas Wallau (2.v.r. hintere Reihe) weihte das neue Lesewesen (3.v.l. mittlere Reihe) für die Stadtbibliothek ein. Mit dabei die Erfinderin der Tipitoes Patricia Pelijak, die Kinder der GGS Hanftal, Eva Ottersbach (2.v.l.mittlere Reihe) und Hannelore Steinbrink (1.v.r. hintere Reihe) vom Förderverein der Stadtbibliothek Grimigroll wohnt in der Stadtbibliothek (5.6.2015, ms) Die Stadtbibliothek Hennef hat ein Lesewesen. Es heißt Grimigroll, gehört zu der Familie der Tipitoes, hat feuerrote Haare, blaue Fächeraugen, grüne Füße, vier Arme und verschönert den Kinderbereich in der Stadtbibliothek. Erfinderin der Tipitoes ist Patricia Pelijak, Studentin der Hennefer Rhein-Sieg-Akademie, Grimigroll ist eine Kreation der Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Hanftalstraße, und die ein-Meter-große-Grimigroll-Puppe, die jetzt im Kinderbereich wohnt, hat die Modeklasse der Rhein-Sieg-Akademie genäht.  weiter
Die Therapie-und Besuchshunde Rasty, Leon und Brutus (hintere Reihe v.l.) mit ihren Besitzern und den Kindern Leseprojekt in der Stadtbibliothek (1.6.2015, ms) Die Kinder lieben Leon, Rusty und Brutus. Denn die Drei hören geduldig zu, stupsen sie hin und wieder aufmunternd an und vermitteln Ruhe. Leon, Rusty und Brutus sind ausgebildete beziehungsweise auszubildende Therapie- oder Besuchshunde der Johanniter-Unfall-Hilfe und helfen den Mädchen und Jungen der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Schule in der Geisbach einen positiven Zugang zum Lesen zu bekommen, sich zuzutrauen vorzulesen und Spaß am Lesen zu entwickeln. Seit März 2014 treffen sich jeden Montag (außer in der Ferienzeit) zehn Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren in der Stadtbibliothek Hennef, die das Projekt „Lesehunde“ initiiert hat. Ziel der Leseförderung ist es, die Lesekompetenz und –fertigkeit zu unterstützen und die Angst vor dem Vorlesen abzubauen.  weiter
Für alle, die schlecht zu Fuß sind, bietet die Stadtbibliothek Hennef den kostenlosen mobilen Bibliotheksdienst an „Bücher auf Rädern“: Jetzt Schnupperabo(27.5.2015, ms) Für alle, die schlecht zu Fuß sind, hat die Stadtbibliothek Hennef einen ganz besonderen Service. Nämlich den kostenlosen mobilen Bibliotheksdienst. Und den kann man nun kostenfrei mit einem Schnupper-Abo drei Monate testen. Engagierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Hennef machen sich auf den Weg und versorgen mobil Hennefer Bürgerinnen und Bürger mit verschiedenen Medien wie Bücher, Hörbücher, Musik-CDs, DVDs oder auch Zeitschriften.  weiter
Aide Rehbaum (links) las aus ihrem Buch „Äthiopischer Brokat“ Aide Rehbaum las aus ihrem biografischen Roman(30.4.2015, ms) Im Rahmen der Reihe „Lesungen in der Stadtbibliothek“ las die Autorin Dr. Aide Rehbaum im gut besetzten Foyer der Meys Fabrik aus ihrem biografischen Roman „Äthiopischer Brokat – Eine Deutsche in den Wirren Ostafrikas“. Musikalisch begleitete Rüdiger Zahnow die Autorin am Metallophon und der Caisa. Gespannt lauschten die Zuhörerinnen und Zuhörer der interessanten Geschichte rund um Elise, eine Frau, die in Äthiopien ein bewegendes Leben führt.  weiter
Stolz waren die Kinder auf das Ergebnis ihres dreitägigen Workshops. Mit dabei die beiden Projektleiterinnen Eva Ottersbach (rechts) und Petra Priewe (2.v.l.) Kinder entwickelten ihre eigene Fotostory(23.4.2015, ms) Eine tolle Fotostory hatten sich 15 Hennefer Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren ausgedacht. Unter dem Motto „Fotostory 2.0 – Gefährliche Bilder“ präsentierten sie ihre Geschichte zum Thema „Graffiti“ im Saal der Meys Fabrik. Entstanden ist diese abwechslungsreiche, witzige und interessante Fotostory mit Hilfe von acht Tablets in einem dreitägigen Workshop im Jugendpark im Rahmen des Leseförderprojektes „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“.  weiter
Gemeinsam mit seiner Ehefrau Helga (rechts) las Wolfgang Kaes aus seinem neuesten Kriminalroman Wolfgang Kaes las aus seinem neuesten Krimi(15.4.2015, ms) „Spur 24“ heißt der neueste Kriminalroman, den der Journalist, Autor und Henri-Nannen-Preisträger Wolfgang Kaes im Rahmen der Reihe „Lesungen in der Stadtbibliothek“ in der Meys Fabrik vorstellte. Einen besonders Reiz erhielt die Lesung durch ihren Hörspielcharakter. Denn bei den Dialogen übernahm Helga Kaes, die Ehefrau des Schriftstellers, die Rolle der Protagonistin Ellen Rausch. Natürlich sprach Wolfgang Kaes auch über den Fall Trudel Ulmen, der dem Autor die Idee zu dem neuen Krimi lieferte. Für seine Serie im Generalanzeiger über das Verschwinden Trudel Ulmens, die zur Aufklärung des Mordes an der Rheinbacherin führte, wurde er übrigens mit dem Henri-Nannen-Preis 2013 ausgezeichnet.  weiter
Vizebürgermeister Thomas Wallau (links) eröffnete, gemeinsam mit dem Team der Hennefer Stadtbibliothek, die "Nacht der Bibliotheken" „Bibliothek ist einfach mehr“(9.3.2015, ms) „Bildungsbürger gehen ins Theater, Schüler gehen in die Schule, Fußballer auf den Sportplatz. In die Bibliothek gehen sie alle. Das Wissen der Bibliothek, ihr Bestand an Büchern, Datenbanken, Zeitschriften, DVDs und CDs ist für jeden da.“ Mit diesen Worten eröffnete Vizebürgermeister Thomas Wallau die „Nacht der Bibliotheken“, die die Hennefer Stadtbibliothek im Rahmen dieser landesweiten Veranstaltung zum ersten Mal organisiert hatte. In der Zeit von 18 Uhr bis 22 Uhr öffnete die Stadtbibliothek der Stadt Hennef in der Meys Fabrik ihre Pforten und präsentierte unter dem Slogan „eMotion ‒ Bibliotheken bewegen!" ihr vielseitiges Angebot und ein abwechslungsreiches Programm.  weiter
Nach den großen Erfolgen in den letzten beiden Jahren, präsentierten das Kulturamt der Stadt Hennef in Zusammenarbeit mit der Hennefer Literaturwerkstatt wieder einen literarischen Nachmittag Romane, Gedichte, Berichte, Kurzgeschichten (2.3.2015, ms) „Ich freue mich über die große kreative Energie und literarische Vielfalt bei uns hier in Hennef“, sagte Vize-Bürgermeister Thomas Wallau und eröffnete die Veranstaltung „Literatur in der Fabrik“. Nach den großen Erfolgen in den letzten beiden Jahren, präsentierten das Kulturamt der Stadt Hennef in Zusammenarbeit mit der Hennefer Literaturwerkstatt und unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Pipke wieder diesen literarischen Nachmittag. Sieben Mitglieder der Literaturwerkstatt stellten Auszüge aus ihren neuesten Arbeiten vor. Außerdem las die Autorin Dr. Julia Trompeter aus ihrem beim Verlag Schöffling & Co. erschienen Roman „Die Mittlerin“.  weiter
Aus seinem Buch "Im Bann der Schwerkraft" las Dieter Drechsler Spannende Lesung mit Dieter Drechsler(22.1.2015, ms) Spannend ging es zu im Lesecafé der Stadtbibliothek. Im Rahmen der Reihe „Lesungen in der Stadtbibliothek“ las der Rösrather Autor Dieter Drechsler nämlich aus seinen Roman „Im Bann der Schwerkraft“, in dem es um Geheimdienste und einen Studenten mit besonderen Fähigkeiten geht.  weiter

Der Bürgermeister

Newsletter

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

TopNews Hennef

TopNews Hennef

Nützliche Dienste

Wichtige Themen

Fairtrade Town

Lebenslagen

Nutzergruppen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.