Hennef: Freizeit Tourismus-Portal HennefKulturentwicklungskonzeptMusikschule der Stadt HennefStadtbibliothekAktuelle InformationenBibliothekskonzeptionBuchtippsDownloadsMobile BibliothekKinder und JugendSchulen und KitasMedienkistenFördervereinBenutzungsgebührenUnsere "Onleihe"BibliothekskatalogRhein-Sieg-BibliothekenMunzinger-OnlineFernleiheKontaktFacebookWeitere BibliothekenVolkshochschuleGroße Stadt-VeranstaltungenTipps & TermineHennef LifeVereine in HennefEhrenamtskarteSport- und KulturstättenKunst in Hennef


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Rezension zu „Girl on the train“ von Christina Paula Hawkins

Buchcover: "Girl on the Train" von Christina Paula Hawkins

Buchcover: "Girl on the Train" von Christina Paula Hawkins

Jeden Morgen fährt Rachel aus einer der Londoner Vorstädte mit dem Zug zur Arbeit in die City. Wie tausende anderer Menschen auch. Sie fährt eine Strecke mit einem veralteten Weichensystem, weshalb der Zug lange braucht und oft anhält. An einer bestimmten Stelle sieht sie jeden Tag ein Haus, in dem ein junges Paar wohnt. Und seit langem beobachtet sie Mann und Frau und gibt ihnen sogar Namen. Ein harmloses Spiel – ein Zeitvertreib. Beide erscheinen sehr liebevoll im Umgang miteinander und Rachel beneidet sie ein bisschen um ihr Glück. Eines Tages beobachtet sie jedoch etwas Aufwühlendes.

Paula Hawkins hat hier einen absolut meisterhaften Thriller verfasst. Langsam führt sie die Leserin und den Leser in das Geschehen ein und enthüllt Stückchen für Stückchen der Geschichte von Rachel. Später wechselt sie abwechselnd auch in die Erzählperspektiven von Anna und Megan, insgesamt also drei Frauen, deren Geschicke eng miteinander verwoben sind.

Hawkins begeistert mit einer klaren Sprache und ungemein präzisen Beschreibungen, man ist wie ein Schatten der drei Frauen immer mit dabei. Obwohl keine der drei Protagonistinnen eine Sympathieträgerin ist, fesselt der Roman, vor allem durch die gelungene Darstellung der jeweiligen psychischen Verfassung. Durch den Wechsel der Erzählperspektiven wird eine fast unerträgliche Spannung aufgebaut – Warnung: Wer mit diesem Thriller abends anfängt, wird die ganze Nacht durchlesen!

Martina Hamacher (1 / 2016)

Sie finden dieses Buch im Krimi-Regal unter Zba Hawk.




Der Bürgermeister

Newsletter

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

TopNews Hennef

Nützliche Dienste

Wichtige Themen

Fairtrade Town

Lebenslagen

Nutzergruppen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.