Hennef: Stadtbetriebe Wir über unsVorstand und VerwaltungsratFachbereicheAbwasserStadtentwicklungBaubetriebshofTiefbau / StraßenreinigungStraßenbau: DownloadsKontakt zu den StadtbetriebenNotfallnummern


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Neue Feuerwehr-Drehleiter eingeweiht

Hubrettungsfahrzeug Metz Drehleiter DL32A-XS bei der feierlichen Einweihung

Hubrettungsfahrzeug Metz Drehleiter DL32A-XS bei der feierlichen Einweihung

(31.3.2015, dmg) Ein „Hubrettungsfahrzeug“ mit der Typenbezeichnung „Metz Drehleiter DL32A-XS“ ist das neueste Schmuckstück der Freiwilligen Feuerwehr Hennef und wurde dieser Tage feierlich eingeweiht. Der stellvertretende Bürgermeister Jochen Herchenbach übergab den Schlüssel für das 580.000 Euro teure Gefährt an den Löschzugführer Hennef Uwe Teuchert. Pfarrerin Antje Bertenrath und Pfarrer Hans-Josef Lahr segneten das Fahrzeug. Und Feuerwehrleiter Markus Henkel nannte es „eines der wichtigsten Fahrzeuge“ der Hennefer Feuerwehr.

Das mit der neuesten Technik ausgestattete Fahrzeug ist ein Meilenstein in der weiteren Verbesserung der Sicherheit der Hennefer Bevölkerung. Das Fahrzeugt hat 290 PS, der Korb eine Tragelast von 450 Kilogramm. Die Leiter reicht in eine maximale Höhe von 32 Metern. Insbesondere kommt es zum Einsatz bei der Brandbekämpfung und der Menschenrettung aus Gebäuden und großen Höhen. Es kann auch als Brücke oder Bergekran eingesetzt werden, sowie bei der Schachtrettung oder beim Anfahren an mehrere genau übereinander liegende Fenster. Es kann ferner beim Ausleuchten von Einsatzstellen oder Tatorten Hilfe leisten oder um nach Sturmschäden Motorsägearbeiten in großen Höhen zu erlauben. Die Drehleiter verfügt außerdem über eine spezielle Krankentragelagerung, um Patienten bis zu einem Eigengewicht von 250 Kilogramm bergen zu können.

Eine de Besonderheiten der Drehleiter ist die Zieleinspeicherung „Target Memory System“, mit der eine Bewegung zu einem Zielpunkt eingespeichert und automatisch wiederholt werden kann. Diese Funktion kann beispielsweise zum wiederholten Anfahren ein und desselben Fensters an einem Haus genutzt werden.

Gerade bei beengten Platzverhältnissen kann das Fahrzeugt mit seiner besonderen Wendigkeit auftrumpfen: Der Aktionsradius zwischen Drehgestellmitte und Korbaußenkante liegt bei nur 7,4 Metern. Damit kann die Leiter auf einer nur 9,5 Meter breiten Straße noch um 180 Grad gedreht werden. Außerdem ermöglicht der abwinkelbare Korbarm ein Absenken des Korbes kurz über Bodenhöhe unmittelbar vor der Fahrzeugfront. Zwischen Korbfront und Stoßstange des Fahrgestells liegen dann gerade mal 2,5 Meter Abstand. Optimal für eine patientengerechte Übergabe von Personen an den Rettungsdienst.




Top.News

Wichtige Themen

Abwasser

Stadtentwicklung

Stadtentwicklung

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Stadtentwicklung/Liegenschaften, Wirtschaftsförderung der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Baubetriebshof

Baubetriebshof

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Baubetriebshof der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Tiefbau

Zu Gast in Hennef