Hennef: Rathaus Volksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & SchutzPolizei Rhein-Sieg


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Junges Parlament: Erste Sitzung und Wahlen

Das Junge Parlament traf sich zur konstituierenden Sitzung.

Das Junge Parlament traf sich zur konstituierenden Sitzung.

Die neue Sprecherin Yolanda Bördgen (2. Reihe, rechts), die stellvertretende Schriftführerin Laura Ott (links vorne) sowie die Schriftführerin Petra Nsanda (2. Reihe links) und die stellvertretende Sprecherin Josephine Wöhler (rechts vorne).

Die neue Sprecherin Yolanda Bördgen (2. Reihe, rechts), die stellvertretende Schriftführerin Laura Ott (links vorne) sowie die Schriftführerin Petra Nsanda (2. Reihe links) und die stellvertretende Sprecherin Josephine Wöhler (rechts vorne).

(10.11.2016, ms) Die konstituierende Sitzung der sechsten Legislaturperiode des Jungen Parlamentes (JuPa) Hennef fand am 9. November im Ratssaal des Historischen Rathauses statt. Gekommen waren die gewählten Vertreter der sieben Grundschulen und der weiterführenden Schulen. „Ich bedanke mich für Euer Engagement und Euer Interesse.“ Mit diesen Worten begrüßte der Beigeordnete Martin Herkt die neuen Abgeordneten und erläuterte die Aufgaben des JuPa, bevor der neue Sprecher und Schriftführer sowie die Stellvertreter gewählt wurden.

Zur Sprecherin des JuPa wählten die Nachwuchs-Abgeordneten Yolanda Bördgen von der Gesamtschule Hennef Meiersheide, den Posten der Stellvertreterin erhielt Josephine Wöhler von der Regenbogenschule Happerschoß. Neue Schriftführerin ist Petra Nsanda von der Gesamtschule Hennef Meiersheide, stellvertretende Schriftführerin Laura Ott von der Katholischen Grundschule Wehrstraße.
Fachlich begleitet wird das JuPa von „Der Sommerberg AWO Betriebsgesellschaft mbH“ “ und dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef, die auch die Organisation der Wahl übernahmen. Aufgabe des JuPa ist es, die Interessen der Hennefer Kinder und Jugendlichen gegenüber der Verwaltung und den politischen Gremien der Stadt Hennef zu vertreten. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen mit demokratischen Strukturen und politischen Prozessen vertraut zu machen. Die Sprecherin des JuPa nimmt zudem am Jugendhilfeausschuss teil.
Neben den Vertretern der Schulen nimmt ein Vertreter aus Reihen der Vereine, der in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv ist, an den Sitzungen teil. In dieser Legislaturperiode ist es Jakob Fleischer.

Die Stadt Hennef stellt dem JuPa für die pädagogische Begleitung 3.000 Euro zur Verfügung.

Die neuen Mitglieder des JuPa

  • Niklas Borgmann (GGS Siegtal)
  • Jannis Hofste (GGS Siegtal)
  • Tabea Klippel (GGS Hanftal)
  • Laura Ott (Katholische Grundschule Hennef)
  • Fabian Waigum (GGS Gartenstraße)
  • Aaron Horvat (Regenbogenschule Happerschoß)
  • Josephine Wöhler (Regenbogenschule Happerschoß) 
  • Sue Wistoff (Kastanienschule Söven)
  • Flamur Dragusha (GGS Am Steimel Uckerath)
  • Julina Schröder (GGS Am Steimel Uckerath)
  • Lena Walczak (Kopernikus-Realschule)
  • Bastian Fuchs (Kopernikus-Realschule)
  • Lisa Siebigteroth (Gemeinschaftshauptschule Hennef)
  • Leon Henrich (Gemeinschaftshauptschule Hennef)
  • Yolanda Bördgen (Gesamtschule Hennef Meiersheide)
  • Petra Nsanda (Gesamtschule Hennef Meiersheide)
  • Larissa Rose (Gesamtschule Hennef West)
  • Fatima Boutziri (Gesamtschule Hennef West)
  • Vassiliki Hatzialexandru (Städtisches Gymnasium Hennef)
  • Andreas Mons (Städtisches Gymnasium Hennef)
  • Julien Werres (Städtisches Gymnasium Hennef)
  • Nikolaus Pützer (Städtisches Gymnasium Hennef)
  • Mika Stanev (Schule in der Geisbach)
  • Dominik Kudzia (Schule in der Geisbach)
  • Lucas Seltmann (St. Ansgar- Schule)



Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt