Hennef: Rathaus Volksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & SchutzPolizei Rhein-Sieg


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Hennef: Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter verschiedener örtlicher Institutionen waren beratend vor Ort.

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter verschiedener örtlicher Institutionen waren beratend vor Ort.

Bürgermeister Klaus Pipke mit den Gleichstellungsbeauftragten Ilona Gerken (rechts) und Anja Kuhn (links).

Bürgermeister Klaus Pipke mit den Gleichstellungsbeauftragten Ilona Gerken (rechts) und Anja Kuhn (links).

(25.11.2016, ms) „Gewalt an Frauen ist keine seltene Randerscheinung in unserer Gesellschaft, sondern prägt den Alltag vieler Frauen in Deutschland und weltweit. Deswegen ist es gut, dass sich auch Hennef an dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ beteiligt und damit ein Zeichen setzt“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke, der sich im Vorfeld der Veranstaltung mit den beiden Hennefer Gleichstellungsbeauftragten traf.

Im Foyer des Hennefer Rathauses gab es an diesem Aktionstag umfangreiches Informationsmaterial. Zudem waren Vertreterinnen und Vertreter verschiedener örtlicher Institutionen beratend vor Ort. Die Hennefer Gleichstellungsbeauftragten verteilen rote Tragetaschen aus Kunststoff mit dem Aufdruck „Nein zu Gewalt gegen Frauen!“ Gefüllt waren die Taschen mit  Kontaktdaten der Frauenhäuser, Frauenberatungsstellen und des Runden Tischs gegen häusliche Gewalt.

Gewalt an Frauen

Gewalt an Frauen ist ein komplexes gesellschaftliches Phänomen mit unterschiedlichen Erscheinungsformen wie häusliche Gewalt in Partnerschaften, sexualisierte Gewalt durch Bekannte, Partner, am Arbeitsplatz, in Schule, Ausbildung oder Behinderteneinrichtungen, Frauenhandel, Zwangsprostitution oder Genitalverstümmelung. Nur selten wird häusliche Gewalt öffentlich thematisiert. Gleichwohl sind auch in Deutschland Frauen durch Gewalt, die ihr Partner an ihnen und ihren Kindern ausübt, betroffen.
Deswegen machten die Gleichstellungsbeauftragten aus dem Rhein-Sieg-Kreis mit den Institutionen, die am Runden Tisch gegen häusliche Gewalt des Rhein-Sieg-Kreises sitzen, auf dieses wichtige Thema kreisweit aufmerksam.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt