Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Sprachförderung: Engagierte gesucht

Um Kindern und Jugendlichen deren Eltern einen Asylantrag gestellt haben ein Angebot zur Sprachförderung anzubieten, hat das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef das Projekt „Sprachförderung von Anfang an“ ins Leben gerufen.

Um Kindern und Jugendlichen deren Eltern einen Asylantrag gestellt haben ein Angebot zur Sprachförderung anzubieten, hat das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef das Projekt „Sprachförderung von Anfang an“ ins Leben gerufen.

(6.12.2016, ms) Um Kindern und Jugendlichen deren Eltern einen Asylantrag gestellt haben ein Angebot zur Sprachförderung anzubieten, hat das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef das Projekt „Sprachförderung von Anfang an“ ins Leben gerufen. Dank des ehrenamtlichen Teams um Organisator Volker Kronenberger, können Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren nun jeden Morgen von 9 Uhr bis 11 Uhr an einem Sprachunterricht teilnehmen. Für diese Aufgabe sucht das Team Unterstützung. Wichtig dafür sind der Spaß im Umgang mit Kindern und die Offenheit anderen Kulturen gegenüber. Unterrichtsmaterialien stehen zur Verfügung. Es erfolgt eine Einarbeitung. Lehrerfahrungen sind nicht notwendig. Für die Kinder und Jugendlichen ist der Sprachförder-Unterricht der erste Schritt in Richtung Normalität. Das Projekt bietet die Möglichkeit, die Sprache und den Schulalltag bis zur Einschulung in Hennef kennenzulernen.

Wer sich diese ehrenamtliche Aufgabe zutraut und regelmäßig einen Vormittag in der Woche Zeit hat, kann sich beim Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef, Anna Seidel, Telefon: 02242/888 451 oder E-Mail: anna.seidel(at)hennef.de, melden.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt