Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Bürgermeister weihte „Martin-Luther-Weg“ ein

Bürgermeister Klaus Pipke (rechts) und Pfarrer Dr. Stefan Heinemann schnitten gemeinsam das Band durch und gaben den neuen Geh- und Radweg frei.

Bürgermeister Klaus Pipke (rechts) und Pfarrer Dr. Stefan Heinemann schnitten gemeinsam das Band durch und gaben den neuen Geh- und Radweg frei.

Klaus Pipke und Pfarrer Dr. Stefan Heinemann enthüllen das Straßenschild.

Klaus Pipke und Pfarrer Dr. Stefan Heinemann enthüllen das Straßenschild.

(9.6.2017, ms) Bürgermeister Klaus Pipke und Pfarrer Dr. Stefan Heinemann schnitten gemeinsam das Band durch und gaben somit den neuen Geh- und Radweg von der Kurhausstraße zum Grundstück des REWE-Marktes an der Bonner Straße frei. Dieser rund 70 Meter lange und 2,80 Meter breite Weg, ist im Rahmen des Wiederaufbaus der evangelischen Kindertagesstätte Regenbogen an der Kurhausstraße 88 neu angelegt worden. Mit der Fertigstellung wurde die Idee des städtischen integrierten Klimaschutzkonzeptes, Lücken im Fuß- und Radwegenetzes zu schließen, umgesetzt. Der Geh- und Radweg erhielt auf Wunsch der evangelischen Kirchengemeinde den Namen „Martin-Luther-Weg“. Der Ausschuss für Stadtgestaltung und Planung hatte dem Vorschlag in seiner Sitzung am 21. September 2016 einstimmig zugestimmt. „Die Namensgebung freut mich im Martin-Luther-Jahr ganz besonders. Ein Ereignis, das in ganz Deutschland gefeiert wird und an dem sich auch Hennef mit dieser Namensgebung beteiligt“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke.

Die Kosten in Höhe von 35.000 Euro übernahm die Stadt Hennef. Die evangelische Kirchengemeinschaft Hennef beteiligt sich daran mit 15.000 Euro und übertrug, für die Anlegung des Fußweges, einen Teilbereich ihres Grundstücks kostenfrei an die Stadt.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt