Wahlergebnisse U18: Hennefer Jugend hat gewählt

(4.10.2017, ms) Insgesamt 198 Kinder und Jugendliche haben gewählt. Denn zum ersten Mal fanden in diesem Jahr in Hennef U 18-Wahlen statt. Organisiert worden war die Wahl vom Amt für Kinder, Jugend und Familie. In den vergangenen zwei Wochen konnte der Nachwuchs im Jugendpark an der Humperdinckstraße 5 über die Bundestagswahlen, die Parteiprogramme und die Kandidaten informieren und wählen gehen. Von den 198 abgegebenen Stimmen waren 193 gültig.

Nach der Wahl des Hennefer Nachwuchses würden folgende Parteien in den deutschen Bundestag einziehen:

Die CDU mit 52 Stimmen (26,94 Prozent), die SPD mit 44 Stimmen (22,8 Prozent), Bündnis 90/Die Grünen mit 40 Stimmen (20,73 Prozent), die Linke mit 23 Stimmen (11,9 Prozent) und die FDP mit 11 Stimmen (5,7 Prozent).
„Wir freuen uns über die rege Teilnahme und möchten das Projekt für die Europalwahl 2019 ausbauen, um noch mehr Kindern und Jugendlichen eine Beteiligung zu ermöglichen“, sagte Miriam Overath, Leiterin des Amtes für Kinder, Jugend und Familie.

Die U18-Wahl bundesweit

Insgesamt haben sich an der bundesweiten Initiative des Bundesjugendrings 220.000 Kinder und Jugendliche in 1.660 Wahllokalen beteiligt. Nach dem bundesweiten Ergebnis der U18 –Wähler wären folgende Parteien im nächsten Bundestag vertreten:

CDU: 28,5 Prozent, SPD: 19,8 Prozent, Bündnis 90/Die Grünen: 16,6 Prozent, Die Linke: 8,1 Prozent, AfD: 6,8 Prozent und die FDP mit 5,7 Prozent.
Die U18-Wahl möchte Kinder und Jugendliche dazu animieren sich mit Demokratie auseinanderzusetzen und sich selbstbestimmt eine Meinung zu bilden.

Das Ergebnis ist Ausdruck der politischen Stimmung bei denen, die bei der Bundestagswahl am 24. September noch zu jung sind, um wählen zu dürfen.




© Stadt Hennef