Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichteStadtgeschichteStadtarchivVolkszeitung digitalHennefer DenkmaleGesteine & Fossilien100 Jahre RathausBeiträge zur GeschichteGedenkstätte im RathausHennef-Film von 1955Hennef-BuchAlle Dörfer und WeilerChronos-WaageAktuelle Infos (deutsch)Informations (english)Geschichte der WaageWichtige DokumenteReuther-BerufskollegPartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Waagen-Wanderweg: Ein Schatz in NRW

(01.06.2011, dmg/ms) Das Neanderthal Museum, das Deutsches Glasmalerei-Museum in Linnich, das Beethoven-Haus in Bonn und der Hennefer Waagen-Wanderweg samt der Ausstellung „Gewichte, Waagen und Wägen im Wandel der Zeit“: Das sind vier der 250 Angebote in der neu aufgelebten Programmkarte „Mittendrin … Nordrhein-Westfalen ... voller Schätze!“" des „Fördervereins Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege e.V.“

Auch in dieser neuen Auflage der Karte präsentiert der Förderverein Nordrhein-Westfalen-Stiftung seine Projektpartner, die den Mitgliedern des Fördervereins einen vergünstigten oder freien Eintritt gewähren. Die Aufnahme von Waagen-Wanderweg und Dauerausstellung als Projektpartner geht zurück auf eine Initiative des Gründers des Waagen-Wanderweges, Wolfgang Euler. Bürgermeister Klaus Pipke dankte Wolfgang Euler: „Die überregionale Aufmerksamkeit, die der Waagen-Wanderweg auf sich zieht, ist sehr erfreulich. Damit erhält die Chronos-Waage im Ansehen aller, die sich für Industrie- und Kulturgeschichte interessieren, die große Bedeutung, die ihr zukommt. Das ist nicht zuletzt Ihrer steten Arbeit zu verdanken.“

Die Karte kann hier heruntergeladen werden (1,1 MB)




Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Donnerstag, den 14.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 16.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 16.12.2017
Flohmarkt bei Möbel Müllerland
Samstag, den 16.12.2017
Kur-Theater: Alich & Pause „Weihnachtsspezial"
Sonntag, den 17.12.2017
Weihnachtskonzert Musikschule Sound College im Kur-Theater Hennef
Sonntag, den 17.12.2017
38. Wettbewerb "Musizierende Jugend"
Sonntag, den 17.12.2017
Benefizkonzert in der Meys Fabrik
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert des MGV 1874 Geistingen
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert
Dienstag, den 19.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.