Sozialpädagogische Fachkräfte gesucht

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie sucht für die 13 städtischen Kindertageseinrichtungen unterschiedlicher Größe im Rahmen einer Dauerausschreibung

sozialpädagogische Fachkräfte in Voll- und Teilzeit (m/w/d)
Interamt Angebots-ID: 458734

Die vorzunehmenden Einstellungen erfolgen hierbei flexibel und entsprechend Ihrer Verfügbarkeit. Auf die individuellen Wünsche der Arbeitszeitverteilung wird im Rahmen der Möglichkeiten flexibel eingegangen.

Worauf kommt es uns an?

Entg.-Gr. S 8a TVöD

  • Ausbildung als Erzieher/-in mit staatlicher Anerkennung oder Fachhochschulstudium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit mit staatlicher Anerkennung bzw. Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Kleinkind-/Elementarpädagogik (Diplom-, Bachelor- oder Masterstudiengang)
  • Staatlich anerkannte Heilerzieher/-in, staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger/-in und in Bereichen mit besonderem pflegerischen Betreuungsbedarf auch Kinderkrankenpfleger/-innen

Entg.-Gr. S 8b TVöD

  • Ausbildung als Erzieher/-in mit staatlicher Anerkennung oder Fachhochschulstudium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit mit staatlicher Anerkennung bzw. Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Kleinkind-/Elementarpädagogik (Diplom-, Bachelor- oder Masterstudiengang) möglichst mit einer heilpädagogischen Zusatzqualifikation / Weiterbildungen im Bereich Sprachbildung
  • Bewerben können sich auch Erzieher/innen, die sich noch im Anerkennungspraktikum befinden.

Wir wünschen uns von allen Bewerber/-innen:

  • Motivation und Interesse an qualifizierter pädagogischer Arbeit mit Kindern nach dem kindorientierten, offenen Ansatz
  • Kenntnisse in der Betreuung von Kindern unter drei Jahren
  • Inklusive sowie partizipative Haltung
  • Flexibilität
  • Team- sowie Motivationsfähigkeit und insbesondere Kooperationsbereitschaft, um innerhalb von interdisziplinären Gruppen partnerschaftlich zusammenzuarbeiten

Wir bieten allen Bewerber/-innen:

  • Fach- und Praxisberatung vor Ort
  • Regelmäßige Fortbildungen
  • Aktive Mitgestaltung und Weiterentwicklung von Konzepten
  • Flexible Arbeitszeitmöglichkeiten
  • Jahressonderzahlung nach TVöD
  • Leistungsorientierte Bezahlung nach TVöD
  • Betriebliche Altersversorgung durch die Rheinische Versorgungskassen
  • Kostengünstiges Jobticket

Bei der Stadt Hennef (Sieg) besteht ein Gleichstellungsplan. Bewerbungen von Frauen sind erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Die Ausschreibung erfolgt in geschlechtsneutraler Form.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen

gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte unter www.interamt.de abgeben.