Gesucht: Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) / Bachelor der Fachrichtung konstruktiver Ingenieurbau (m/w/d)

Im Amt für Bauordnung und Untere Denkmalbehörde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen:

Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) / 
Bachelor der Fachrichtung konstruktiver Ingenieurbau (m/w/d)
(Entg.-Gr. 12 TVöD vorbehaltlich der abschließenden Stellenbewertung, 39,00 Wochenstunden)

Interamt Angebots-ID: 734139

Was sind ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Prüfung bautechnischer Nachweise für Standsicherheit-, Schall-, Wärme- und Brandschutz 
  • Aufstellung statischer Nachweise von Konstruktions-, Schal- und Bewehrungsplänen, der Nachweise für Schall-, Wärme und konstruktiven Brandschutz für städtische Bauvorhaben 
  • Durchführung von Bauüberwachungen und Bauzustandsbesichtigungen
  • Durchführung der wiederkehrenden Prüfungen nach der Prüfverordnung NRW
  • Besichtigung und Begutachtung nicht standsicherer Anlagen, Festsetzung geeigneter Maßnahmen 
  • Ortsbesichtigungen in ordnungsbehördlichen Verfahren und in Klageverfahren vor den Verwaltungs- und Amtsgerichten 

Worauf kommt es uns an:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) / Bachelor der Fachrichtung konstruktiver Ingenieurbau
  • Zulassung als staatlich anerkannter Sachverständiger/anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz
  • Berufserfahrung im konstruktiven Ingenieurbau, wünschenswert sind insbesondere Erfahrungen im bauaufsichtlichen Genehmigungsverfahren 
  • IT-Kenntnisse 
  • Team- und Motivationsfähigkeit, Eigeninitiative, Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • Hohe Einsatzbereitschaft ggfls. auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit 
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B sowie Bereitschaft, Dienstfahrten mit dem eigenen PKW gegen Fahrtkostenerstattung durchzuführen

Wir bieten allen Bewerbern/Bewerberinnen:

  • Aktive Mitgestaltung und Weiterentwicklung von Arbeitsprozessen 
  • Flexible Arbeitszeitmöglichkeiten 
  • Moderne Arbeitsplatzgestaltung
  • Jahressonderzahlung 
  • Leistungsorientierte Bezahlung (LOB)
  • Betriebliche Altersversorgung 
  • Kostengünstiges Jobticket
  • Regelmäßige Fortbildungen
  • Angebote im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bei der Stadt Hennef (Sieg) besteht ein Gleichstellungsplan. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und in Voll- oder Teilzeit zu besetzen. Gehen entsprechende Bewerbungen für eine Teilzeitbeschäftigung ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Die Ausschreibung erfolgt in geschlechtsneutraler Form.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen der stellvertretende Leiter des Amtes für Bauordnung und Untere Denkmalbehörde, Herr Henkel (Tel: 02242/888-328 / E-Mail: Bauaufsicht(at)hennef.de) zur Verfügung.

Fragen zum Personalauswahlverfahren richten Sie bitte an Herrn Lisun (Tel.: 02242/888-191 / E-Mail: Personalabteilung(at)hennef.de), Personalabteilung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte bis zum 01.12.2021 online unter www.Interamt.de abgeben.

Hinweis zum Datenschutz: Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bei der Stadt Hennef (Sieg) sowie der Durchführung des Personalauswahlverfahrens und über Ihre Rechte nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie über Ihre Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen in Datenschutzfragen entnehmen Sie bitte der zugehörigen Information nach Art. 13 bzw. 14 DSGVO. Dieses finden Sie unter www.hennef.de/datenschutz oder erhalten Sie bei Ihrem Ansprechpartner/Ihrer Ansprechpartnerin in der Personalabteilung.