Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek

(8.9.2020, ms) Die Stadtbibliothek Hennef, Beethovenstraße 21, bietet für Kinder ab vier Jahren am 18. September sowie am 16. und 30. Oktober jeweils um 14:30 Uhr ein Bilderbuchkino an. Auf einer großen Leinwand sind die Bilder aus dem jeweiligen Buch für die Mädchen und Jungen zu sehen, während die Geschichte vorgelesen und erzählt wird. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erwünscht unter Telefon: 02242/888-530. Die Veranstaltung dauert rund 40 Minuten. Kinder ab sechs Jahren werden gebeten, eine Maske zu tragen.

Die Bilderbücher im Einzelnen

  • Am 18. September um 14:30 Uhr dreht sich alles um das Buch „Tafiti – Heute bin ich du“ von Julia Ginsbach und Julia Boehme. Weil Pinsel so schön malen kann, möchte Tafiti gerne Pinsel sein. Gesagt, getan. Tafiti wird zu Pinsel, Pinsel wird zum Löwen Kofi, aus dem Nashorn wird ein Zebra und alle spielen fröhlich mit, bis laut brüllend der echte Löwe auftaucht.
  • Am 16. Oktober geht es ab 14:30 Uhr um das Buch „Dr. Brumm und der Megasaurus“ von Daniel Napp. Dr. Brumm macht das, was er jeden Freitag macht: Gartenarbeit. Als er sein Gemüsebeet umgräbt, stößt er auf etwas sehr Ungewöhnliches – einen waschechten Dinoknochen! Mit Hilfe von Dachs und Pottwal gräbt Dr. Brumm auch noch den Rest des Dinos aus. Doch dann gibt es Probleme mit Bauer Hackenpiep.
  • Am 30. Oktober wird das Buch „Das kleine WIR“ von Daniela Kunkel vorgestellt. Das WIR-Gefühl ist für Erwachsene wie für Kinder sehr wichtig. Eines Tages geht zwei befreundeten Kindern ihr WIR-Gefühl verloren, weil sie sich zu viel gestritten und weil sie immer zu viel "ICH!" gesagt haben. Das WIR ist scheu und hat sich versteckt. Die beiden Kinder vermissen es sehr. Ohne das WIR bleibt alles grau und ohne Freude. Und so machen sie sich auf die Suche nach ihm.