Der SommerLeseClub startet wieder

Logo Sommerleseclub

(8.6.2021, ms) Am 22. Juni startet die Stadtbibliothek Hennef, Beethovenstraße 21, wieder mit dem beliebten SommerLeseClub (SLC) in die Sommerferien. Dann können Kinder und Jugendliche allein oder im Team drei oder mehr Bücher lesen oder hören. Alle können mitmachen: vom kleinen Bruder über die große Cousine bis hin zu Oma und Opa. Wegen der Kontaktbeschränkungen können Freundschaftsteams nur zu zweit gebildet werden. Die Anmeldung geschieht kontaktlos unter: sb-hennef.lmscloud.net oder www.sommerleseclub.de/bibliotheken/hennef.

Jedes Team oder jede Einzelperson erhält ein Online-Logbuch bei der Anmeldung. Pro Team wird aber nur ein Logbuch angeboten. Ausleihen kann man sowohl Bücher als auch Hörbücher. Natürlich gilt das auch für die digitalen Bücher und Hörbücher aus der „Onleihe“. Jeder kann sich mit Hilfe eines Codes, den er bei der Anmeldung erhält, auf der Online-Plattform: https://logbuch.sommerleseclub.de/hennef anmelden. Dort können vor allem die gelesenen Bücher und gehörten Hörbücher bewertet werden. Erfolgreich am SLC teilgenommen haben Kinder und Jugendliche mit mindestens drei Stempeln im Leselogbuch. Abgegeben werden müssen die fertigen Online-Logbücher bis zum 20. August.

Veranstaltungen

Auch in diesem Jahr bietet die Stadtbibliothek wieder Veranstaltungen an, wie die App unterstützte Stadtrallye durch Hennef sowie eine digitale Kreativ-Werkstatt, in der die Logbücher verschönert werden können. Weitere Überraschungs-Veranstaltungen sind in Planung. Infos dazu gibt es auf den digitalen Plattformen der Stadtbibliothek unter: https://sb-hennef.lmscloud.net. Spätestens bei der Abgabe der Logbücher werden die Kinder informiert, ob und in welcher Form eine Abschlussveranstaltung stattfinden kann.

Hintergrundinformationen

Der Sommerleseclub ist eine Aktion des Kultursekretariats NRW Gütersloh und wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Teilnehmende Bibliotheken erhalten im Rahmen des SommerLeseClubs eine Projektförderung von 500 Euro, um zum Beispiel Veranstaltungen und Workshops durchführen zu können oder neue Literatur anzuschaffen. Darüber hinaus erhalten teilnehmende Bibliotheken eine Sachförderung in Form von Bereitstellung von Printmaterialien und Vorlagen, Online-Logbüchern und Einrichtung einer Webpräsenz auf der Website des Sommerleseclubs.