31.8.,1.9.,2.9: Aufführung „Kurswechsel“

(10.7.2018, ms) Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von acht bis 20 Jahren aus zehn verschiedenen Nationen präsentieren am 31. August in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr für interessierte Schulen sowie am 1. September um 19 Uhr und am 2. September um 11:30 Uhr das Stück „Kurswechsel“. „Kurswechsel“ zeigt Zirkus im Stil des „Cirque nouveau“ mit Tanz, Theater, Artistik, Musik und Hundedressur im Zirkuszelt auf der Wiese am Kuckuck in Hennef.

Die rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten im inklusiven Projekt unter Anleitung professioneller Künstler, Pädagogen und Artisten und zeigen in den drei Aufführungen die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit. Das Stück nimmt das Publikum mit auf eine phantasievolle Gedankenreise und regt an, sich mit den Problemen, Ursachen und Folgen des Klimawandels zu beschäftigen.
Die Idee zu dem Stück hatte Regine Held, die auch die Projektleitung übernahm. Marie-Joelle Wolf war für die Regie und das Konzept zuständig, für die Dramaturgie Elisabeth Pless.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung am Markt, Adenauerplatz 22, Hennef-Zentrum oder unter der E-Mail: buero(at)mutathe.de. Die Karten kosten für Kinder bis 14 Jahren 5 Euro, für Erwachsene 8 Euro. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und Kinder bis 14 Jahren kostet 20 Euro.

Veranstalter des Projektes ist der Verein „Mutathe“ in Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef. Weitere Mitveranstalter sind der Hennefer Turnverein 1895, der Turnverein Uckerath, Sportaktiv Hennef, das Kinderheim „Der Probsthof“ Königswinter, die Förderschule in der Geisbach, Hennef, die Gesamtschule Hennef-West und das DRK Nordrhein, soziale Dienste. Gefördert wird das Projekt von „Aktion Mensch“, vom Kinderhilfswerk, der Volksbank Köln- Bonn, der Sebastian Cobler Stiftung und der Bezirksregierung Köln. Sponsoren sind Bioland Hüsgen und Bäckerei Gilgens.