Ausbau Ortsdurchfahrt Hennef-Hanfmühle geht in die zweite Phase

(12.10.2018, Rhein-Sieg-Kreis,db) Die Bauarbeiten an der Kreisstraße 6 in Hennef-Hanfmühle laufen planmäßig und gehen am Montag, 22. Oktober 2018, in den zweiten Bauabschnitt. Dieser beginnt in der Mitte der Zufahrt nach Köschbusch und verläuft dann über die Straße Gänsehof bis zum Ortsausgang Hanfmühle in Richtung Dahlhausen.

Die Eudenbacher Straße wird in Richtung Hanfmühle dann wieder befahrbar sein. Genau wie im ersten Bauabschnitt kann die Straße „Am Heidegarten“ in Richtung Köschbusch weiter genutzt werden.

Bis zum kommenden Frühjahr wird die Fahrbahn in Hennef-Hanfmühle ausgebaut. Es entsteht einseitig ein Gehweg, zwei barrierefreie Bushaltestellen werden angelegt und die Fahrbahn wird - um die Geschwindigkeit zu begrenzen - an einigen Stellen verengt. 

Die Arbeiten werden von der Firma Robert Schmidt aus Müschenbach durchgeführt. 

Für die Dauer der Vollsperrung ist der Linienweg des ÖPNV entsprechend geändert. Die Haltestellen zwischen „Uckerath Kindergarten“ und „Hanf“ werden durch einen Pendelbus nach einem Sonderfahrplan bedient. Die Haltestelle „Hanfmühle“ entfällt ersatzlos. Fahrgäste werden an die Haltestelle „Heide Abzweig“ verwiesen. Der Umstieg vom Pendelbus auf die Linie 524 und umgekehrt erfolgt an der Haltestelle „Uckerath Alter Zoll.“ Hierzu fährt die Linie 524 während der Baumaßnahme die Haltestelle „Uckerath Alter Zoll“ zusätzlich an. Auch für die Linie 524 gilt ein geänderter Fahrplan.

Nähere Informationen, auch zur Linie 592 E finden sich an den Haltstellen oder unter www.rsvg.de.