Das „Bornheimer Kunstquartett“ im Hennefer Rathaus

Werk von Christine Kiefer

Werk von Christine Kiefer

Werk von Doris Peters

Werk von Doris Peters

Werk von Jutta Alfter

Werk von Jutta Alfter

Werk von Ute Marienfeld

Werk von Ute Marienfeld

Jutta Alfter, Doris Peters, Christine Kiefer und Ute Marienfeld (v.l.) mit Jochen Herchenbach

Jutta Alfter, Doris Peters, Christine Kiefer und Ute Marienfeld (v.l.) mit Jochen Herchenbach

(12.1.2019, dmg) Das Kunstquartett Bornheim wurde 2010 von den Malerinnen Ute Marienfeld, Doris Peters, Jutta Alfter und Christine Kiefer gegründet. Die erste Ausstellung fand im Oktober 2010 im Ev. Gemeindehaus in Bornheim-Hersel statt. Der große Erfolg und ein reges Interesse machten Mut für viele weitere Ausstellungen in den folgenden Jahren, auch über Bornheim hinaus. Vom 14.1. bis zum 15.2.2019 zeigen die vier Künstlerinnen ihr Werke erstmals im Hennefer Rathaus, Frankfurter Straße 97 (Mo-Mi 8-16 Uhr, Do 8-17.30 Uhr, Fr 8-12 Uhr). Der stellvertretende Bürgermeister Jochen Herchenbach eröffnete die Ausstellung am 12. Januar. Das Motto der Ausstellung lautet: „Von Rhein bis Sieg - Flüsse verbinden die Kunst.“

Ute Marienfeld

Ute Marienfeld ist Autodidaktin und hat ihr Können in diversen Kursen mit Schwerpunkt auf Akt-und Portraitmalerei vertieft. Sie ist Gründungsmitglied des Künstlertreff Köln-Porz, mit dem sie seit Jahren sehr erfolgreich Ausstellung in Köln, Bonn und Umgebung organisiert. Menschen faszinieren Ute Marienfeld und sind Hauptthema ihrer Arbeiten, Farben in Kombination mit den verschiedensten Materialien fordern ihre Kreativität stets aufs Neue heraus. Die Bilder, überwiegend Akte (sowohl abstrahiert als auch als Assemblage), erhalten durch ihre besondere Gestaltung einen eigenen Stil.

Doris Peters

Doris Peters malt seit 1993.Sie hat an der VHS und an privaten Kunstschulen wie der Akademie Altenahr, der Malschule Erp/Köln und der Alanus Hochschule Kurse absolviert und sich auch durch jährliche Malreisen ins Ausland weitergebildet. Regelmäßig Gruppen- und Einzelausstellungen. In den Bildern von Doris Peters dominieren kräftige Farben. Die Themen bewegen sich im Bereich von abstrahiert bis völlig abstrakt.

Jutta Alfter

Jutta Alfter: Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschule mit dem Hauptfach Kunsterziehung in Bonn. Seit 30 Jahren künstlerisch tätig, mit Schwerpunkt auf abstrakter Ölmalerei. Ausstellungen im Kreis Euskirchen, Belgien, Bonn und Bornheim. Jutta Alfter setzt in ihren Bildern auf die Leuchtkraft der Farben. Das freie Spiel mit verschiedenen Materialien, Form und Farbe ist immer wieder eine Herausforderung.

Christine Kiefer

Christine Kiefer hat den Beruf der Technischen Zeichnerin erlernt. Seit 2003 ständige künstlerische Weiterbildung durch Kurse an der VHS, an privaten Malschulen und durch jährliche Malreisen ins Ausland. Regelmäßig Gruppen- und Einzelausstellungen. Christine Kiefer abstrahiert mit präzisem Strich gegenständliche Motive. Die Bilder sind farblich meist in zarten Pastelltönen gehalten und bestechen durch ihre Leichtigkeit.