Schüler trafen für fünf Minuten auf Experten

Zum ersten Mal trafen sich in Hennef  Schülerinnen und Schüler mit Expertinnen und Experten beim Speed-Debating.

Zum ersten Mal trafen sich in Hennef Schülerinnen und Schüler mit Expertinnen und Experten beim Speed-Debating.

Bürgermeister Klaus Pipke begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Bürgermeister Klaus Pipke begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Im Gespräch vertieft.

Im Gespräch vertieft.

Informationsaustausch gab es auf beiden Seiten.

Informationsaustausch gab es auf beiden Seiten.

Expertinnen und Experten sowie Schülerinnen und Schüler waren hoch konzentriert.

Expertinnen und Experten sowie Schülerinnen und Schüler waren hoch konzentriert.

(11.4.2019, ms) Fünf Minuten Zeit hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen acht bis zehn pro Expertin oder Experte, ihre Fragen, Ideen und Vorschlägen zu diskutieren. Insgesamt 24 Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunalpolitik, Medien, verschiedenen Vereinen, Institutionen und Stadtverwaltung sowie rund 36 Jugendliche machten bei dem ersten Speed-Debating in der Meys Fabrik mit. Organisiert hatte die vierstündige Veranstaltung das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef in Kooperation mit der Kinder- und Jugendstiftung Hennef. Als Experte dabei war auch Bürgermeister Klaus Pipke, der die Veranstaltung eröffnete. Er freute sich über den lebhaften, direkten Austausch mit den Jugendlichen.

Ziel der Veranstaltung

Ziel dieser Veranstaltung war es, Jugendlichen kommunale und regionale Zusammenhänge zu verdeutlichen und den Erwachsenen jugendliche Sichtweisen, Interessen und Ideen nahe zu bringen. Weitere Ziele waren, die Kommunikationsfähigkeit der Jugendlichen zu erweitern, Schwellenängste der Schülerinnen und Schüler im Dialog mit erwachsenen Entscheidungsträgern abzubauen, den Erwachsenen einen Perspektivwechsel auf die Sicht der jüngeren Generationen in Hennef zu ermöglichen und ihnen Wertschätzung zu signalisieren.
Für Schülerinnen und Schüler, die über den Austausch von fünf Minuten hinaus Gesprächsbedarf hatten, stellten die Erwachsenen einen „Gesprächsgutschein“ aus, mit dem sie zu einem weiterem Austausch einluden. 

Teilnehmende Schulen 

  • Gesamtschule Hennef-West
  • Gesamtschule Hennef Meiersheide 
  • Städtisches Gymnasium Hennef
  • Kunstkolleg Hennef
  • CJG St. Ansgar Schule und Berufsschule
  • Schule in der Geisbach