Seniorenkino: Es hätte schlimmer kommen können

(13.2.2020, ms) Am 02. März findet um 15 Uhr wieder das beliebte Senioren-Kino für alle älteren Bürgerinnen und Bürger in Hennef statt. Einlass ist ab 14 Uhr. Gezeigt wird der Film „Es hätte schlimmer kommen können“ (ein Dokumentarfilm über das Leben von Mario Adorf) im Kur-Theater, Königstraße 19A. Der Eintritt kostet 7 Euro, inklusive einem Begrüßungsgetränk, gespendet von der Bürgerstiftung Altenhilfe Hennef. Nach der Veranstaltung gibt es noch eine kleine Frühlingsüberraschung, die von Pflanzen Breuer gespendet wird. Karten gibt es im Vorverkauf an der Abendkasse des Kur-Theaters oder im Internet auf der Seite der Kur-Theaters: https://www.kurtheaterhennef.de. Hinweis: Die Veranstaltung ist sehr beliebt, es empfiehlt sich daher Karten zu reservieren oder im Vorverkauf zu erwerben. 

Geplant wird das Senioren-Kino von der Stabsstelle Inklusion/Älterwerden der Stadt Hennef in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Altenhilfe Hennef, der Seniorenresidenzen Curanum und Curanum Hennef-Mitte, den Kurhaus Wohnresidenzen, dem Helenenstift sowie dem Kur-Theater Hennef.