Bürgerbeteiligung: Digitale Stadtkarte

(1.9.2020, ms) Die Stadtverwaltung plant im Rahmen ihrer Digitalstrategie den Aufbau eines neuen Geodatenportals mit einer zentralen digitalen Stadtkarte, die unterschiedliche Themenfelder mit Geodatenbezug beinhaltet. Sehr viele städtische Informationen haben einen räumlichen Bezug. Ziel des Projektes ist es, diese an zentraler Stelle zusammenzufassen und nach Themenfeldern gegliedert öffentlich sichtbar zu machen. Das neue Portal soll die bisherige Stadtkarte, den inzwischen aus Sicherheitsgründen abgeschalteten Umweltatlas und die Smart-City Karte ablösen und zusätzlich neue Inhalte aufnehmen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können bis zum 1. Oktober 2020 unter http://bit.do/stadtkarte mögliche Inhalte bewerten sowie Vorschläge für weitere Themen machen, die als Ebene in das neue Geoportal aufgenommen werden sollen.