Lesung mit Hanjo Ulbrecht

Am 24. August liest der Hennefer Autor Hanjo Ulbrecht in der Stadtbibliothek.

Am 24. August liest der Hennefer Autor Hanjo Ulbrecht in der Stadtbibliothek.

(5.7.2022, ms) Am 24. August liest der Hennefer Autor Hanjo Ulbrecht in der Stadtbibliothek Hennef aus seinem neuen Frankreich-Krimi „Brandungstoben“. Die Lesung findet um 19 Uhr in der Meys Fabrik, Beethovenstraße 21, statt. Der Eintritt kostet 8 Euro. Die Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung am Markt (BAM), Adenauerplatz 22, oder in der Stadtbibliothek. Eine telefonische Kartenreservierung ist möglich bei der BAM unter Telefon: 02242/81630 oder bei der Stadtbibliothek unter Telefon: 02242/888530. Veranstaltet wird die Lesung von der Stadtbibliothek Hennef in Zusammenarbeit mit der BAM.

Der Krimi „Brandungstoben“

In Hamburg stirbt eine Ärztin. Eine Journalistin wittert eine brisante Story. Derweil werden an der französischen Atlantikküste gefährliche Medikamente geschmuggelt und Kriminelle betreiben dubiose Geschäfte.
Kriminalkommissar a.D. Robert Müller und seine Frau Nanni geraten mitten in einen vertrackten Kriminalfall – dabei wollten sie doch nur ein paar schöne Tage mit ihrem Wohnmobil in der Bretagne verbringen.

Der Autor Hanjo Ulbrecht

Hanjo Ulbrecht, geboren 1947 in Hannover, lebt in Hennef. Als ehemaliger Berufsoffizier der Luftwaffe hat er nach Ende seiner Dienstzeit das Reisen und Schreiben für sich entdeckt. Nach Reiseberichten über die Fahrten mit der Motoryacht „Josephine“ durch Frankreich hat er zunächst einen Kriminalroman, „Die Tote vom Hundestrand“, im Selbstverlag bei „neobooks“ veröffentlicht. Am 1.Juli erschien dann im Piperverlag der Krimi „Brandungsrauschen“; ein Bretagne-Krimi.