Hennef ist weiterhin Fairtrade-Town

Annette Flinterman, Klimamanagerin der Stadt Hennef, überreicht Bürgermeister Mario Dahm die Urkunde.

Annette Flinterman, Klimamanagerin der Stadt Hennef, überreicht Bürgermeister Mario Dahm die Urkunde.

(7.9.2022, ms) Seit 2012 ist Hennef Fairtrade Town und bleibt es auch. „Nach Erfüllung aller Kriterien der Kampagne Fairtrade-Towns darf Hennef weiterhin den Titel Fairtrade-Stadt tragen“ – heißt es in der Urkunde von Fairtrade Deutschland, die Annette Flinterman, Klimamanagerin der Stadt Hennef, Bürgermeister Mario Dahm überreichte. 
Der Titel Fairtrade-Town wird alle zwei Jahre überprüft. Sofern die nötigen Kriterien in der Stadt weiterhin eingehalten werden, wird dieser dann erneuert.

Zehn Jahre Fairtrade Town Hennef

Vom 16. bis zum 30. September findet im Rahmen der „Fairen Woche“ eine Ausstellung zu „10 Jahre Fairtrade Town Hennef“ statt. Zu sehen sind Fotos und Flyer von Aktionen aus den letzten zehn Jahren rund um die „Fairtrade Town Hennef“. Besucht werden kann die Ausstellung in der Stadtbibliothek Hennef in der Meys Fabrik, Beethovenstraße 21 vom 16. bis 30. September während der Öffnungszeiten.

Außerdem gibt es am 3. Oktober im Kur-Theater Hennef; Königstraße 19a, einen Fairtrade-Kinoabend. Gezeigt wird die Dokumentationsreihe „Farmers – gemeinsam gegen die Krise“. Los geht es um 20 Uhr. Die Dokumentationsreihe zeigt lokale Filmteams und Aktivist*innen, die in Indonesien, Kenia und Peru unterwegs sind. Sie erzählen die Geschichten in ihrem eigenen Stil, ungefiltert.