Zum Tod von Dr. Sigurd van Riesen

Mit Bestürzung hat Bürgermeister Mario Dahm auf den plötzlichen und vollkommen unerwarteten Tod von Dr. Sigurd van Riesen 11. Mai 2024 reagiert: „Meine Gedanken sind vor allem bei seiner Familie, der ich mein aufrichtiges Beileid ausspreche, aber auch bei seinen vielen Weggefährten und Mitstreitern in Sachen Radverkehr“, so Dahm. Weiter sagte er: „Dr. Sigurd van Riesen war als Vorsitzender des ADFC Hennef und als Sachkundiger Bürger im Mobilitätsausschuss des Stadtrates ein engagierter Streiter für die Rechte der Radfahrerinnen und Radfahrer und hat sich auch in vielen anderen Bereichen engagiert. Dabei hat ihn seine Kompetenz und große Sachkenntnis ebenso ausgezeichnet wie seine Konsequenz und Beharrlichkeit. Hennef verliert mit seinem Tod einen Vorreiter der Verkehrswende und einen Bürger, dessen vorbildlicher ehrenamtlicher Einsatz jeden beeindruckt hat, der ihm begegnet ist.“

Dahm würdigte auch van Riesens Einsatz für die Städtepartnerschaft: „Er ist 1944 in Danzig geboren und hatte eine tiefe innere Bindung zu den Menschen in Polen. In diesem Bewusstsein hat er auch die Städtepartnerschaft mit Nowy Dwor Gdanski angestoßen und ganz maßgeblich in die Wege geleitet. Die Stadt Hennef wird dies stets in dankbarere Erinnerung halten. Ich bin ganz sicher, dass dies auch für die Bürgerinnen und Bürger in Nowy Dwor Gdanski gilt.“