Mitfahr-App Kommuter

Mobilität

Die Mitfahr-App der Stadt Hennef

 

Symbolbild Mitfahr-AppDie Mitfahr-App KOMMUTER bringt dich mit anderen Menschen zusammen, die in die gleiche Richtung fahren wie du.

 

  • Teile eine Fahrt.
  • Spare Kosten.
  • Sei schneller am Ziel.
  • Fahre umweltfreundlicher.
Was kann Kommuter?

 

  • Du kannst Fahrten anbieten, auf denen du jemanden mitnehmen würdest, der in die gleiche Richtung fahren möchte wie du.
  • Gib an, wohin du fährst, an welchen Tagen du unterwegs bist und wähle mögliche Haltepunkte auf der Strecke aus.
  • Willst du lieber mitgenommen werden, dann lass dir entsprechende Angebote für deine Route anzeigen.
  • Kommuter digitalisiert die Mitfahrbänke und schafft so mehr Mitfahrmöglichkeiten
  • Kommuter berücksichtigt immer deine Privatsphäre und ist für dich komplett kostenlos.
  • Registriere Dich über https://join.kommuter.de. Wähle dort zunächst die passende Benutzergruppe (z.B. Hennef Bürger). Dies ist nur für die Freischaltung relevant, in jeder Gruppe sieht man auch die Angebote anderer Gruppen.
  • Interessierte Organisationen und Firmen können eigene Benutzergruppen einrichten – dies ist im Rahmen der Pilotphase bis Ende 2024 kostenlos. (Kontakt: maximilian.rudek@hennef.de)
Häufige Fragen zur Mitfahr-App Kommuter

Was ist die Mitfahr-App Kommuter?

Über die Mitfahr-App der Stadt Hennef können Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Unternehmen, etc. Mitfahrgelegenheiten anbieten und suchen.

 

Die App wurde ursprünglich für Unternehmen entwickelt, um Mitfahrgelegenheiten unter der Belegschaft zu organisieren. Die Stadt Hennef stellt die Möglichkeiten allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Warum bietet die Stadt Hennef eine Mitfahr-App an?

Über die Verringerung des Individualverkehrs soll der Klimaschutz gefördert und die Lebensqualität der Bevölkerung gesteigert werden. Abgesehen davon bietet es den Teilnehmenden die Möglichkeit ihre Mobilitätskosten zu senken.

 

Eine Besonderheit dieser Mitfahr-App ist die Möglichkeit, die im Stadtgebiet existierenden Mitfahrbänke zu integrieren.

Wer steckt hinter der Kommuter-App?

Die App ist eine Entwicklung der Firma Open.INC und wird von dieser auf ihren Rechnern betrieben.

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Datenschutzerklärung von Open.INC

Was ist die Rolle der Stadt Hennef?

Die Stadt Hennef ist Lizenznehmer der Software und kann eine begrenzte Anzahl Mandanten einrichten.

 

Ein Mandant ist für Nutzung durch die Bürger und Bürgerinnen vorgesehen. Darüber hinaus können Vereine und interessierte Unternehmen die Möglichkeiten der App über die anderen Lizenz-Mandaten testen.

 

Soweit dies technisch und datenschutzrechtlich möglich ist, prüfen die Stadt und die Administratoren der anderen Mandanten eingehende Registrierungen und schalten die Zugänge frei.

 

Die Stadt übernimmt keine Haftung für Schäden durch die Nutzung der App oder den daraus resultierenden Mitfahrten.

Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für Mitfahrten?

Grundsätzlich gelten für Mitfahrten, die über die App zustande kommen, die gleichen gesetzlichen bzw. versicherungsrechtlichen Bedingungen wie bei anderen gemeinsamen privaten Fahrten. Im Internet finden Sie hierzu zahlreichen Informationen, z.B. unter https://www.adac.de/verkehr/recht/verkehrsmittel/fahrgemeinschaft.

Was kostet die App?

Für alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer ist der Dienst dauerhaft kostenlos.

 

Interessierte Vereine, Organisationen und Unternehmen können den Service über eigene Mandanten ihren Mitgliedern bzw. Beschäftigten anbieten. Dies ist im Pilotbetrieb bis Ende 2024 kostenlos, darüber hinaus müssen individuelle Vereinbarungen mit dem Betreiber open.INC geschlossen werden.

 

Die App kann kostenlos über die App-Stores von Apple und Google heruntergeladen werden. Alternativ ist auch die Nutzung über Browser möglich.
Die Mitfahrten sollen grundsätzlich kostenlos angeboten werden. Dies schließt jedoch nicht aus, dass – insbesondere bei regelmäßigen gemeinsamen Fahrten – eine Kostenbeteiligung vereinbart wird.

 

Die Stadt Hennef unterstützt die Einführung der App finanziell über die von ihr erworbene Lizenz.

Welche Möglichkeiten bietet die App aktuell?

Aktuell können Mitfahr-Angebote eingestellt und danach gesucht werden.

 

An den Mitfahrbänken sind bzw. werden QR-Codes angebracht, über die Fahrten angezeigt werden, die an dieser Bank vorbeikommen.

 

Zusätzlich zu den privaten Mitfahrangeboten zeigt die App die Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs (inkl. AST)

Welche Erweiterungen sind geplant?

In Kürze wird es möglich sein, Mitfahrangebote nicht nur zu pausieren, sondern auch dauerhaft oder temporär zu ändern.

 

In der Entwicklung ist ebenso die Möglichkeit, Mitfahrgesuche einzugeben geben. Dies soll dann auch ad-hoc von einer Mitfahrbank aus möglich sein.

 

Generell hat Hennef gute Möglichkeiten Einfluss auf die Weiterentwicklung der App zu nehmen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ideen für eine Verbesserung haben (Kontaktinformation siehe unten)

Wie ist der Ablauf bei der Einrichtung des Nutzerkontos?

  1. Registrierung: Nach der Installation der App (über die App-Stores) oder über die Webpräsentation (app.kommuter.de) können Sie sich registrieren.
  2. E-Mail-Bestätigung: Unmittelbar nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail an die genannte Adresse, die sie über den darin enthaltenen Link bestätigen müssen.
  3. Nach der Bestätigung erfolgt die Prüfung und gegebenenfalls die Freischaltung. Sie werden per E-Mail benachrichtigt. Da dieser Vorgang im Moment noch manuell erfolgt, kann es insbesondere außerhalb der Dienstzeiten zu Verzögerungen kommen.

Wie nehme ich mit den Anbietern einer Fahrt Kontakt auf?

Nimmt man ein Angebot an, muss man einen Einstieg- und Ausstiegspunkt auswählen, bevor im Anschluss ein Chatfenster geöffnet wird, in diesem kann man mit dem Fahrer in Kontakt treten.

 

Ist über die App ein Kontakt entstanden, besteht grundsätzlich keine Notwendigkeit, zukünftig gemeinsame Fahrten wieder über die App zu vereinbaren – sofern beide Seiten dafür andere Kontaktmöglichkeiten nutzen möchten.

An wen wende ich mich bei Fragen und Problemen?