Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichteStadtgeschichteStadtarchivVolkszeitung digitalHennefer DenkmaleGesteine & Fossilien100 Jahre RathausBeiträge zur GeschichteGedenkstätte im RathausHennef-Film von 1955Hennef-BuchAlle Dörfer und WeilerChronos-WaagePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

18. Jahrhundert

Schloss Allner
Schloss Allner
Erstes Hennefer Schulhaus von 1735
Erstes Hennefer Schulhaus von 1735

Navigation: < 17. Jhdt. | Zurück zur Übersicht | 19. Jhdt. >

18. Jh.

Umfangreiche Erneuerungsmaßnahmen an der Hennefer Kirche. Der Amtssitz der Verwaltung des Amtes Blankenberg wird im Laufe des 18. Jh. aus der Stadt Blankenberg nach Hennef verlegt.

ca. 1700

Wohl unter Freiherr Spies von Büllesheim wird am Schloss Allner ein zweigeschossiger, langgestreckter Erweiterungsbau nach Nordosten errichtet.

1702

Teilweise Zerstörungen des Kirchortes Geistingen im Zuge der Spanischen Erbfolgekriege.

1734

Der Landdinger des Amtes Blankenberg, Rhabanus Wilhelm Wecus, errichtet mit seiner Frau Ursula Diefenbach und seinem Schwager, dem Gerichtsschreiber Peter Strunck auf eigene Kosten in Hennef ein erstes Schulhaus, das gleichzeitig als Küsterhaus diente. Es stand in der Nähe der Kirche und wurde um 1900 abgerissen. Mit diesem Haus wurden die Voraussetzungen für eine geordneten Schulbetrieb in Hennef geschaffen.

1744

Die Landgerichte Geistingen, Neunkirchen und Eitorf werden vereint. Gerichtsorte zuerst in Warth und Geistingen.

1755

Die Poststation Warth wird aufgehoben und nach Uckerath verlegt.

1791

In Bödingen, Blankenberg, Braschoß, Broichhausen, Felderhausen, Fernegierscheid, Geistingen, Hennef, Hanf, Happerschoß, Mittelscheid, Rott, Seligenthal, Striefen, Söven, Uckerath (eine Schule in Uckerath und eine Schule in Süchterscheid bis 1836) und Warth gibt es Schulen.

Navigation: < 17. Jhdt. | Zurück zur Übersicht | 19. Jhdt. >

Der Bürgermeister

Newsletter

TopTermine

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.