Hennef: Wirtschaft AktuellesEinkaufen in HennefStrukturdatenWirtschaftsförderungIHK-Daten: Firmen & GeschäfteWirtschaftslinksHennefer Image-FilmeVerkehrsanbindungBreitband in Hennef


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Schnelles Internet wird weiter ausgebaut

Anja Oppermann, kommunale Ansprechpartnerin für den VDSL-Ausbau der Deutschen Telekom, und Bürgermeister Klaus Pipke

Anja Oppermann, kommunale Ansprechpartnerin für den VDSL-Ausbau der Deutschen Telekom, und Bürgermeister Klaus Pipke

ELER: EU-Förderung

ELER: EU-Förderung

Karte des aktuellen Ausbaugebietes

Karte des aktuellen Ausbaugebietes

(26.01.2015, ho/dmg) Die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Hennef setzt sich fort: Die Telekom hat den Zuschlag für den Ausbau des Internets in Altglück, Hermesmühle, Wellesberg, Wiederschall, Halmshanf, Hanf und Köschbusch erhalten. Indirekt profitieren auch die Haushalte in Dahlhausen und in großen Teilen von Eulenberg von dem bevorstehenden Ausbau, so dass insgesamt rund 800 private und gewerbliche Haushalte ab Januar 2016 Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) bekommen können. Damit werden die Kunden in den Hennefer Ortsteilen nicht nur ruck zuck ins Internet gehen, sondern auch an den meisten Anschlüssen „Entertain“, das TV-Produkt der Telekom, nutzen können.

„Wir sind sehr froh nun endlich auch den letzten größeren mit Internet unterversorgten Bereich in Hennef ausbauen zu können, in dem bisher lediglich Geschwindigkeiten von bis zu zwei Mbit/s möglich sind“, so Klaus Pipke, Bürgermeister von Hennef. „Wir haben mit der Telekom wiederum einen starken Partner an unserer Seite. So können wir unseren Bürgern und Unternehmen in weiteren Ortsteilen in Kürze den begehrten Zugang zum schnellen Internet ermöglichen. Auch für Arbeitnehmer mit Home Office und Selbständige ist eine schnellere Anbindung an das Netz entscheidend und ein Mehrwert für ihre Immobilie. Breitband ist ein wichtiger Standortfaktor. Wir hatten in Hennef im Frühjahr 2009 noch eine DSL-Versorgungsquote von 54 Prozent, zurzeit sind es 97 Prozent, nach Abschluss dieser Maßnahme werden es im Frühjahr 2016 99 Prozent sein!“

„Wir danken der Stadt Hennef für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns darauf, das Projekt zügig anzugehen“, sagt Anja Oppermann, kommunaler Ansprechpartner für den VDSL Ausbau der Deutschen Telekom. „Wir wissen, wie wichtig ein schneller Internetanschluss ist. Deshalb wollen wir so vielen Menschen wie möglich einen solchen Anschluss zur Verfügung stellen. Wir versorgen Hennef mit der neuesten Breitbandtechnologie und machen sie damit zukunftssicher. Die Erfolgsgeschichte setzt sich fort.“

Öffentliche Förderung

Dieser Breitbandausbau wird neben den Eigenanteilen der Stadt Hennef und der Telekom zu 75 Prozent mit öffentlichen Mitteln von Bund, Land und EU gefördert – davon 90.240,50 € aus dem „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER).

So geht der Ausbau weiter

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Gleichzeitig wird eine Firma für die notwendigen Baumaßnahmen ausgesucht und das notwendige Material bestellt. Sobald alle Kabel verlegt und Multifunktionsgehäuse aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom. In der Regel vergehen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse gerade einmal zwölf Monate. Die jeweils vor Ort erzielbaren Geschwindigkeiten sind abhängig von der Entfernung zu den dann mit Glasfaser angebundenen Ortsverteilern in Eulenberg (Steinbruchstraße), Dahlhausen und einem neuen Verteiler in Hanfmühle.




Der Bürgermeister

TopNews Hennef

TopTermine

Nützliche Dienste

Wichtige Themen

Lebenslagen

Nutzergruppen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Fairtrade Town