Hennefer Erklärung

Nächstenliebe, Gastfreundschaft, Hilfsbereitschaft und Toleranz sind Kern unseres Menschenbildes und ein ganz wesentlicher und unverzichtbarer Teil unserer Kultur. „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ So lautet der erste Artikel unseres Grundgesetzes. In Absatz 2 dieses Artikels heißt es: „Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“ Diese Haltung aufrichtiger Menschlichkeit ist für uns in Hennef die Grundlage allen Handelns. Die Grundrechte gelten für jeden Menschen, gleich welchen Glaubens, welchen Geschlechts, welcher Herkunft oder welcher Lebensweise.

Jede Form von Fremdenfeindlichkeit, Gewalt, Herabwürdigung und Ausgrenzung lehnen wir ab! Wir setzen uns für ein offenes, demokratisches und gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen in Hennef ein. Jeder ist eingeladen, seinen Teil zu dieser Gemeinschaft beizutragen. Wir erwarten, dass jeder diese offene, tolerante und gleichberechtige Lebensweise in unserer Stadt akzeptiert. Nur auf dieser Basis ist Meinungsfreiheit und Demokratie möglich. Meinungsfreiheit darf nicht für Ablehnung, Intoleranz, Hass und Ausgrenzung missbraucht werden.

Das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Weltanschauungen und Religionen, unterschiedlichen Lebensweisen und Orientierungen auf der Basis dieser nicht verhandelbaren Grundrechte ist eine Bereicherung für unsere Stadt und jeden Einzelnen ihrer Einwohnerinnen und Einwohner.

Diese Grundüberzeugung leitet auch unseren Umgang mit Menschen, die in Hennef Schutz vor Krieg, Gewalt und Verfolgung suchen. Unsere Stadt kann stolz sein auf das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Helferinnen und Helfer, die Flüchtlinge dabei unterstützen, in Hennef anzukommen. Integration ist eine Aufgabe für uns alle, die wir als Chance begreifen. Mit Toleranz, Respekt und unter Achtung unserer Grundwerte wird sie auch in unsere Stadt gelingen können.

Der Rat der Stadt Hennef
am 27. Juni 2016

Hintergrund zur Hennefer Erklärung

  • Unterzeichnung der "Hennefer Erklärung" nach der Sitzung des Stadtrates am 27. Juni 2016
  • "Hennefer Erklärung" in der Form der Erstunterzeichnung

Vor dem Hintergrund rechtspropagandistischer Schmierereien vor dem Rathaus am Freitag vor Pfingsten 2016 sowie einer Demonstration der rechtsradikalen „Identitären Bewegung“ wenige Tage später haben Sozialausschuss und Stadtrat im Mai und Juni 2016 die hier vorliegende "Hennefer Erklärung" verabschiedet, die die Mitglieder des Hennefer Stadtrates unmittelbar nach der Ratssitzung unterzeichnet haben.

Jede Henneferin und jeder Hennefer ist herzlich eingeladen, die "Hennefer Erklärung" mit zu unterzeichnen bzw. Unterschriften zu sammeln; die hier bereitgestellt Unterschriftenliste kann dabei als Hilfe dienen. Ausgefüllte Unterschriftenlisten können im Rathaus der Stadt Hennef (Frankfurter Straße 97) abgegeben werden.

Hennefer-Erklaerung-Unterschriftenliste.pdf

Hennefer Erklärung mit Unterschriftenfeldern

109 K
© Stadt Hennef