Hennef: Wirtschaft AktuellesEinkaufen in HennefStrukturdatenWirtschaftsförderungIHK-Daten: Firmen & GeschäfteWirtschaftslinksHennefer Image-FilmeVerkehrsanbindungBreitband in Hennef


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Richtfest: Neubau Gesamtschule Hennef-West

Bürgermeister Klaus Pipke (l.), Martin Roth, Leiter des Gymnasiums (m.) und Alfred Scholemann, Leiter der Gesamtschule Hennef-West, besichtigen den Rohbau

Bürgermeister Klaus Pipke (l.), Martin Roth, Leiter des Gymnasiums (m.), und Alfred Scholemann, Leiter der Gesamtschule Hennef-West, besichtigen den Rohbau

Richtfest am Rohbau

Richtfest am Rohbau

Blick vom Neubau über den Verbindungsgang zum Gymnasium

Blick vom Neubau über den Verbindungsgang zum Gymnasium

Blick vom Neubau über den Verbindungsgang zum Gymnasium

Blick vom Neubau über den Verbindungsgang zum Gymnasium

Das künftige Selbstlernzentrum im Neubau

Das künftige Selbstlernzentrum im Neubau

Das künftige Selbstlernzentrum im Neubau mit Ausblick auf die bisherige Realschule

Das künftige Selbstlernzentrum im Neubau mit Ausblick auf die bisherige Realschule

Durchgang zum Altbau des bisherigen Realschule

Durchgang zum Altbau des bisherigen Realschule

Rohbau mit Verbindungsbrücke

Rohbau mit Verbindungsbrücke

(30.6.2016, dmg) Das Projekt „zweite städtische Gesamtschule“ läuft seit 2012, geht mit dem Richtfest für den Neubau auf dem Schulhof zwischen Realschule und Gymnasium nun in die nächste Phase und ist damit im Zeitplan. Im Oktober 2015 hatte der Spatenstich stattgefunden, bis April 2017 soll der Neubau komplett fertig sein.

Beim Richtfest unterstrich Bürgermeister Klaus Pipke erneut, dass das Bauvorhaben auch in Zeiten des Haushaltssicherungskonzeptes „eine unverzichtbare Investition in die Zukunft unserer Stadt, in die Bildung von Kindern und Jugendlichen und in den Standort Hennef“ sei. „Sparen ist wichtig und richtig, aber wir müssen auch die Zukunft im Blick haben, dürfen nicht an den falschen Stellen sparen und müssen bei den entscheidenden Zukunftsprojekten dann auch ausreichend investieren.“

Der Neubau im Detail

Der Neubau umfasst einen Baukörper mit drei Etagen plus Untergeschoß. Darin sind neben der Mensa im Erdgeschoss und einem Selbstlernzentrum im ersten Obergeschoss mit rund 32 PC-Arbeitsplätzen außerdem Klassen-, Differenzierungs- und Mehrzweckräume im zweiten Obergeschoss untergebracht. Im Untergeschoss befinden sich ein Schülerlabor und Technikunterrichtsräume. Das Selbstlernzentrum wird von Gesamtschule und Gymnasium gleichermaßen benutzt, auch Technikräume und Schülerlabor können in Abstimmung von beiden Schulen genutzt werden. Die Mensa hingegen ist nur für die Schüler der Gesamtschule am Standort Fritz-Jacobi-Straße ausgelegt, da das Gymnasium über eine eigene Mensa verfügt. Das neue Gebäude wird direkt an das bestehende Gebäude der jetzigen Realschule angebunden und ist über einen Verbindungsgang auch vom Gymnasium aus zu erreichen. Dieser Verbindungsgang verbindet brückenartig das erste Obergeschoss des Neubaues mit dem Gymnasium. Damit ist der Neubau eine Brücke zwischen künftiger Gesamtschule und Gymnasium und bildet somit das Zentrum eines attraktiven und lebendigen Schulcampus, in dem schulische Kooperationen leichter ungesetzt werden können.

Der Umbau im Detail

Parallel zum Neubau wird das Gebäude der noch bestehenden Realschule mit Inklusionsräumen und neuen naturwissenschaftlichen Räumen ausgestattet sowie die Fassade der Realschule saniert. 

Die Gesamtschule Hennef-West soll von Anfang an als inklusive Schule ausgestattet werden, daher sind entsprechende Inklusionsräume erforderlich. Bereits jetzt (Schuljahr 2015/16) werden an der Schule 32 Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf unterrichtet. Die dazu nötigen Räume – ein Liege- und Ruheraum, Therapieräume zum Beispiel für Logotherapie und Ergotherapie sowie ein Arztraum und ein Betreuungsraum, der auch für die Schulsozialarbeit genutzt werden kann – werden an zentraler Stelle im Erdgeschoss der Realschule eingerichtet. Damit sind sie im Bedarfsfall auch von den benachbarten Schulen Gymnasium und Gemeinschaftsgrundschule Gartenstraße gut zu erreichen. 

Die bestehenden naturwissenschaftliche Räume müssen an die heutigen Anforderungen und insbesondere an die Anforderungen einer sechszügigen Gesamtschule mit Sekundarstufe II angepasst und im Gebäude verlegt werden. Die damit neuen naturwissenschaftlichen Räume entstehen vor allem im ersten Obergeschoss.

Kosten und modernste Ausstattung

Die  Baukosten einschließlich Baunebenkosten werden sich auf rund 8,13 Millionen Euro belaufen. Darin enthalten sind die Fassadensanierung am Gebäude der Realschule mit rund 600.000 Euro Kosten sowie der Verbindungsgang zwischen Neubau und Gymnasium mit 270.000 Euro. Hinzu kommen Einrichtungskosten von rund 990.000 Euro – 96.900 Euro davon entfallen auf die Ausstattung mit Computern, Whiteboards und Servern – die Schule wird ihren Schülerinnen und Schülern damit eine erstklassige und moderne Ausstattung bieten. In Summe belaufen sich die geschätzten Kosten somit auf rund 9,12 Millionen Euro. Alleine rund 1,1 Millionen Euro davon investiert die Stadt in die Maßnahmen, die nötig sind, um die Gesamtschule als Inklusive Schule herzurichten. 

Hintergrund: Gesamtschule Hennef-West

Die Gründung einer zweiten städtischen Gesamtschule war 2012 eingeleitet worden, bei einer Elternbefragung fand die Idee breite Zustimmung und im Februar 2013 meldeten 177 Eltern ihre Kinder an, so dass ab Sommer 2013 der Betrieb aufgenommen werden konnte. Vorgesehen war und ist, dass die Jahrgänge fünf bis sieben am Standort der Hauptschule in der Wehrstraße und die weiteren Jahrgänge ab Klasse acht ab dem Schuljahr 2016/2017 am Standort der Realschule Fritz-Jacobi-Straße untergebracht werden. Hauptschule und Realschule laufen aus, nehmen also seit dem Sommer 2013 keine neuen Schülerinnen und Schüler mehr auf.




Der Bürgermeister

TopNews Hennef

TopTermine

Nützliche Dienste

Wichtige Themen

Lebenslagen

Nutzergruppen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Fairtrade Town