Hennef: Stadtbetriebe Wir über unsVorstand und VerwaltungsratFachbereicheAbwasserStadtentwicklungBaubetriebshofTiefbau / StraßenreinigungStraßenbau: DownloadsKontakt zu den StadtbetriebenNotfallnummern


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Startschuss für Carsharing in Hennef

Bürgermeister Klaus Pipke (links) stellte zusammen mit Ferdinand Bunte (2.v.r.) und Detlef Blase (1.v.r.) von der Firma Ford Carsharing in Hennef vor

Bürgermeister Klaus Pipke (links) stellte zusammen mit Ferdinand Bunte (2.v.r.) und Detlef Blase (1.v.r.) von der Firma Ford Carsharing in Hennef vor

(2.9.2015, ms) Jetzt gibt es Carsharing (zu Deutsch: Autoteilen) auch in Hennef. „Dieses Angebot ist ein Gewinn für Hennef und für die Bürgerinnen und Bürger. Denn Carsharing schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel jedes Einzelnen. Man muss sich nicht mehr um Werkstatttermine kümmern, nicht um TÜV und hat keine laufenden Kosten“,sagte Bürgermeister Klaus Pipke bei der Vorstellung des Carsharing im P&R Parkhaus an der Humperdinckstraße.

„Als wir die Idee, Carsharing in Hennef anzubieten, Bürgermeister Klaus Pipke vorstellten, hat er sofort seine Unterstützung zugesagt,“ sagte Ferdinand Bunte, Filialleiter des Autohauses Bergland an der Bonner Straße 25i. 

Die Stadt stellt drei Parkplätze zur Verfügung: Zwei im P&R Parkhaus an der Humperdinckstraße, einen weiteren auf der Mittelstraße, Nähe Bahnhof. Das Autohaus Bergland bietet zwei Ford Fiesta und einen Ford Focus an.

Und so funktioniert Carsharing

Der Nutzer erwirbt einmalig eine Chip-Karte für 19,90 Euro beim Autohaus Bergland. Dieses Angebot gilt bis zum 31. September. Ab dem 1. Oktober kostet die Chip-Karte 29,90 Euro. Nach dem Erwerb erfolgt die Abrechnung jeweils nach Nutzung eines Autos. Mit dieser Karte kann man sich im Internet anmelden oder die Carsharing-App auf sein Smartphone herunterladen und so alle Fahrdaten für das System hinterlegen. Die App zeigt an, welche Autos frei sind und gebucht werden können. Das Auto ist mit einem elektronischen System ausgestattet, das die Karte erkennt und das Fahrzeug öffnet. Der Autoschlüssel liegt im Handschuhfach. Abgerechnt wird am Ende der Fahrt pro Stunde und gefahrene Kilometer. „Schön ist, dass das Ford-Carsharing an das bundesweite Flinkster-Netzt angeschlossen ist, so dass unsere Kunden in ganz Deutschland Fahrzeuge mieten können“, sagte Ferdinand Bunte.




Top.News

Wichtige Themen

Abwasser

Stadtentwicklung

Stadtentwicklung

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Stadtentwicklung/Liegenschaften, Wirtschaftsförderung der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Baubetriebshof

Baubetriebshof

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Baubetriebshof der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Tiefbau

Zu Gast in Hennef