Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Vortrag: „Behinderung und Flucht“

Der Politikwissenschaftler Dr. Kenan Engin (stehend) vom Bonner Institut für Migrationsforschung referierte über "Behinderung und Flucht".

Der Politikwissenschaftler Dr. Kenan Engin (stehend) vom Bonner Institut für Migrationsforschung referierte über "Behinderung und Flucht".

(31.1.2017, ms) „Behinderung und Flucht“ hieß der Vortrag zu dem die Stabsstelle Inklusion und Älterwerden der Stadt Hennef in das Generationenhaus eingeladen hatte. „Vor dem Hintergrund weiteren Zuzugs von Menschen aus anderen Ländern müssen wir uns mit dem Thema Behinderung befassen“, sagte Judith Norden, Leiterin der Stabsstelle Inklusion und Älterwerden, und verwies darauf, dass laut einer Studie vom Bayerischen Staatsministerium und der Ludwig-Maximilians-Universität München, die Traumatisierungsrate unter den erwachsenen Flüchtlingen bei über 30 Prozent liege.

Einen ersten Überblick auf die Herausforderungen, die auf die Kommunen zukommen, auf die Frage, welche Organisationen und Institutionen das betrifft und wie man damit umgeht, gab der Politikwissenschaftler Dr. Kenan Engin vom Bonner Institut für Migrationsforschung. In der anschließenden Diskussion sprachen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Schwierigkeiten, denen Geflüchtete mit Behinderung ausgesetzt sind, über die Berücksichtigung beim Verteilungssystem und der Unterbringung von behinderten Geflüchteten und die Folgen, die eine mangelnde Versorgung der erkranken Menschen zur Folge haben.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt