Mitteilung zur Europawahl am 26. Mai 2019

Wahlrecht für Auslandsdeutsche

Das Wahlamt der Stadt Hennef (Sieg) weist darauf hin, dass grundsätzlich alle im Ausland lebende Deutschen auf Antrag an der Europawahl am 26. Mai 2019 teilnehmen können. Auslandsdeutsche müssen spätestens bis zum 5. Mai 2019 einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis bei derjenigen Gemeinde stellen, in welcher der Auslandsdeutsche vor dem Fortzug aus der Bundesrepublik Deutschland zuletzt mit Hauptwohnung gemeldet war.

Der Antragsstellende erhält sodann zu gegebener Zeit, voraussichtlich ab Mitte April, einen Wahlschein samt Briefwahlunterlagen übersandt. Der Wahlbrief mit den ausgefüllten Wahlunterlagen ist anschließend so zeitig zurück zu senden, dass dieser bis spätestens zum Wahltag am 26. Mai 2019 um 18:00 Uhr bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle eingeht.

Alle Personen und Firmen, die Familienangehörige, Freundinnen und Freunde oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ausland haben, werden gebeten, diese auf die Möglichkeit zur Teilnahme an der Europawahl 2019 aufmerksam zu machen.

Wegen der längeren Postlaufzeit im internationalen Postverkehr sollen Anträge auf Eintragung in das Wählerverzeichnis so früh wie möglich gestellt werden.

Antragsvordrucke (Formblätter) sowie informierende Merkblätter werden beim Bürgermeister der Stadt Hennef (Sieg), Wahlamt, Frankfurter Str. 97, 53773 Hennef, in Zimmer: 1.01 während der Dienststunden kostenlos ausgegeben:

Montag bis Freitag 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr,
Montag bis Mittwoch 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
Donnerstag 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr.

Die Antragsvordrucke (Formulare) und weitere Informationen zum Wahlrecht für Auslandsdeutsche können auch im Internet unter https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/informationen-waehler/deutsche-im-ausland.html eingesehen und ausgedruckt werden.

Hennef (Sieg), den 01.02.2019

Klaus Pipke
Bürgermeister