Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hennef

Die Gleichstellung von Frauen und Männern wird durch Artikel 3, Absatz 2 des Grundgesetzes garantiert: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin“.

  • Das "Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen" hat das Ziel dieses „Grundrecht der Gleichberechtigung von Frauen und Männern“ zu verwirklichen. Dazu müssen Dienststellen mit mindestens 20 Beschäftigten eine Gleichstellungsbeauftragte bestellen.“ Die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten werden in Paragraf 17 beschrieben:
    Die Gleichstellungsbeauftragte unterstützt und berät die Dienststelle und wirkt mit bei der Ausführung dieses Gesetzes sowie aller Vorschriften und Maßnahmen, die Auswirkungen auf die Gleichstellung von Frau und Mann haben oder haben können. Ihre Mitwirkung bezieht sich insbesondere auf
    personelle Maßnahmen, einschließlich Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren und Vorstellungsgespräche,
    organisatorische Maßnahmen,
    soziale Maßnahmen,
    die Aufstellung und Änderung des Gleichstellungsplans sowie die Erstellung des Berichts über die Umsetzung des Gleichstellungsplans oder die Konzeption von alternativen Modellen nach § 6a und
    Planungsvorhaben von grundsätzlicher Bedeutung für die Beschäftigungsverhältnisse oder die Arbeitsbedingungen in der Dienststelle.
    Die Gleichstellungsbeauftragte ist gleichberechtigtes Mitglied von Beurteilungsbesprechungen und in der Stellenbewertungskommission.
  • Zu den Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten gehören auch die Beratung und Unterstützung der Beschäftigten in Fragen der Gleichstellung von Frau und Mann.
  • Auf kommunaler Ebene ist es Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten an der Erfüllung und Umsetzung des verfassungsmäßigen Gleichstellungsgebotes mitzuwirken. Sie informiert, berät und unterstützt Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hennef bei allen gleichstellungsrelevanten Themen und arbeitet mit regionalen Arbeitskreisen und Frauenorganisationen zusammen. Die Arbeit ist eingebunden in das Netzwerk der Gleichstellungsbeauftragten der Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises und Bonn.

Anmeldung zum Girls´ & Boys´ Day

Die Verwaltung der Stadt Hennef unterstützt auch in diesem Jahr wieder den „Girls´& Boys´ Day“ am 25. April. Die Koordination und Organisation liegt bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hennef. 

Angebote für Mädchen

Für Mädchen bietet die Stadtverwaltung 14 verschiedene Tagespraktika an. Es gibt dabei Einblick in die Arbeit der Druckerei, der IT-Abteilung, des Stadtordnungsdiensts, des Amts für Zentrale Gebäudewirtschaft und des Abwasserwerks. Wer Interesse hat, kann sich bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hennef Anja Kuhn unter der Telefonnummer: 02242/ 888 275 oder E-Maill: anja.kuhn(at)hennef.de wenden.

Bei der „Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hennef“ können sich Mädchen für das Gruppenangebot „Girls on fire“ anmelden. Teil des Angebotes sind Brandschutzübungen und der Atemschutzparcours. Anmeldung sind möglich bei Thomas Weil unter Telefon: 02242/ 888735 oder E-Mail: thomas.wiel(at)hennef.de.

Angebote für Jungen

Für Jungen gibt es in allen städtischen Kindertageseinrichtungen (Kita) die Möglichkeit eines Schnupperpraktikums. Bei Interesse können sich Jungen direkt an eine Kita-Leitung wenden. 

Gruppenangebote

Das gemischte Gruppenangebot „RollenCheck – Berufsbilder hinterfragen“, bietet das Jugendzentrum KEY für junge Menschen ab der 7. Jahrgangsstufe an. Das Angebot findet von 9 Uhr bis 13 Uhr im Jugendzentrum, in der Frankfurter Straße 144, statt. Die Teilnehmenden erhalten die Gelegenheit, sich generell mit Vorurteilen sowie Rollenbildern in der Gesellschaft auseinanderzusetzen und diese zu hinterfragen. Ziel ist es, für die „Geschlechtergerechtigkeit“ zu sensibilisieren, persönliche und fachliche Ressourcen sowie Fähigkeiten und Kompetenzen aufzuzeigen – ganz ohne einen spezifischen geschlechtlichen Hintergrund. Weiterhin sollen die Jugendlichen ermutigt und darin gestärkt werden, über den Tellerrand möglicher Rollenbilder hinauszuschauen und selbstbewusst in ihre eigene Zukunft zu blicken. Anmeldungen sind bis zum 15. März möglich unter: https://beteiligung.nrw.de/portal/hennef/beteiligung/themen/1005577.

 


Termine rund um das Thema Gleichstellung

Mo 04. Mär 2024 | Beginn: 19:30

Vortrag zum Thema „Mentale Belastung“

Der Online-Vortrag zur mentalen Belastung von Frauen findet am 4. März von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr statt.

Fr 08. Mär 2024 | Beginn: 20:00

Weltfrauentag: „The Lost King“

Am Weltfrauentag, dem 8. März, zeigt das Kur-Theater Hennef, Königstraße 19a, den Film „The Lost King“. Los geht es um 20 Uhr.

Weltfrauentag: „The Lost King“

Di 16. Apr 2024 | Beginn: 10:00

Infoveranstaltung: "Job, Café und mehr - Ihre Wege (zurück) in den Beruf"

Für den 16. April laden die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hennef und die "Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt" zu einer Infoveranstaltung zu dem Thema "Job, Café und mehr - Ihre Wege (zurück) in den Beruf" ein.

Do 02. Mai 2024 | Beginn: 20:00

Vortrag zum Thema „Mentale Belastung“ von Frauen

Der Vortrag zur mentalen Gesundheit von Frauen findet am 2. Mai in der Zeit von 20 Uhr bis 21:30 Uhr statt.

  • 1

Gesundheitliche Lage der Frauen in Deutschland - wichtige Fakten auf einen Blick

In Deutschland leben mehr als 35 Millionen erwachsene Frauen.  Wie es ihnen gesundheitlich geht erfahren sie in der Broschüre des Robert-Koch-Instituts (RKI). Die Broschüre gibt dabei Auskunft über häufige Erkrankungen, wichtige Risikofaktoren für die Gesundheit von Frauen sowie die Inanspruchnahme von medizinischer Versorgung und Präventionsmaßnahmen. Auf bestimmte Gruppen von Frauen wird vertiefend eingegangen - denn der große Einfluss von Geschlecht auf die Gesundheit ist mittlerweile belegt und gut untersucht. Die Gesundheit von Frauen und Männern unterscheidet sich aufgrund von biologischen und insbesondere sozialen Faktoren stark. Und auch innerhalb der Geschlechtergruppen gibt es vielfältige Unterschiede: zum Beispiel je nach Alter, Familiensituation oder Migrationsgeschichte. Um die Gesundheit von Frauen in verschiedenen Lebenslagen fördern zu können, braucht es daher eine solide Informationsgrundlage.

Die Broschüre kann man hier herunterladen.

Runder Tisch gegen häusliche Gewalt

Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Jeden dritten Tag stirbt hierzulande eine Frau durch einen gewalttätigen Partner. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten und in jedem Alter. Vielfältige Informationen zum Thema gibt es unter: https://www.runder-tisch-gegen-haeusliche-gewalt-rsk.de.

Um häusliche Gewalt wirksam zu bekämpfen, ist die Zusammenarbeit aller Verantwortlichen in staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen erforderlich. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hennef ist Mitglied im Arbeitskreis „Runder Tisch gegen häusliche Gewalt“. 

Väterreport des BMFSFJ

Der Väterreport des BMFSFJ beschreibt auf Basis amtlicher Statistik, wissenschaftlicher Studien und repräsentativer Befragungen die Lebenslage, Werte und Einstellungen von Vätern in Deutschland. Der neue Väterreport zeigt, dass sich Väter viel stärker als früher eine partnerschaftlich orientierte Aufgabenverteilung in der Familie wünschen. Jeder zweite Vater möchte gerne die Hälfte der Betreuung übernehmen. Tatsächlich gelingt dies nur jedem fünften Vater. Dies zeigt, dass die Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit noch immer groß ist.

Die Studie kann man hier herunterladen.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadtverwaltung Hennef sind 

Anja Kuhn:

Birgitta Reisch (Stellvertreterin):

Eine persönliche Beratung findet nach telefonischer Vereinbarung statt.

Veranstaltungsinfos des AK der Gleichstellungsbeauftragten

Die Veranstaltungsseite des Arbeitskreises der Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Sieg-Kreis und in Bonn findet man unter https://www.rhein-sieg-kreis.de/betrifft-frauen.